Werbeagenturen

Projekt von

67 Ansichten0 Gefällt
Kunde:
Meindl Fashion x MINI Austria
Branche:
Handel Freizeit/Sport/Textilien
Kampagnenart:
Kooperations- und PR-Kampagne
Erstellungsdatum:
2019-05-31
Tags:
Diverses, Out of home, Out of Home divers

Personen

  • Auftraggeber
    Markus Meindl (Meindl Fashion)
  • Auftraggeber
    Boris Weletzky (MINI Austria)
  • Creative Director
    Klaus Laimer
  • Projektmanagement
    Verena Meyer

Der Gebirgststädter kommt

Aufgabenstellung

Auf den ersten Blick haben die Marken MINI und Meindl Fashion nicht viel gemein. Seit der Eröffnung des Meindl authentic luxury store in Salzburg sind die Marken jedoch untrennbar miteinander verbunden. Grund dafür ist ein Kooperationskonzept, welches die DNA beider Marken aufgreift: urbaner Lifestyle in Kombination mit dem Drang nach Freiheit, Abenteuer und Natur. Ein Mehrwert für beide Brands.

Lösung

„Der Gebirgsstädter kommt“ war die absenderlose Botschaft die lediglich mit Datum und Adresse via Newsletter, Social Media, Web-Ads, etc. kommuniziert wurde. Wer oder was damit gemeint war, blieb vorerst noch unklar. Gemeint war damit aber nicht nur die Eröffnung des Meindl authentic luxury store in Salzburg, sondern auch die erstmalige Präsentation des MINI Countryman Gebirgstädter Edition. Eine extra für die Kooperation veredelte Version des Hybrid-Geländewagens von MINI. MINI konnte damit die Promidichte beim Eröffnungsevent nutzen und Aufmerksamkeit für sein Hybrid-Modell generieren. Meindl hatte einen inhaltlichen Aufhänger für die Eröffnung der sich von der Bewerbung, den Einladungen,der Buffetgestaltung, wo der Gast zwischen Stadt- oder Gebirgehäppchen wählen konnte, bis hin zur Musikauswahl (Alphorn trifft Star-DJ Alle Farben) durchzog. Im weiteren Verlauf wurde Content für redaktionelle Beiträge und die Social-Media-Kanäle der beiden Marken generiert.

Bilder

MINI "Gebirgsstädter" MINI "Gebirgsstädter"

Diverses

Fahrzeugenthüllung Fahrzeugenthüllung

Diverses

Eventankündigung Eventankündigung

Out of home / Out of Home divers