AUTOMOTIVE BUSINESS
Maserati

(v.l.n.r.): Friedrich Lixl (Sprecher der Geschäftsführung der Pappas Gruppe) und Giulio Pastore (General Manager Maserati Europe).

Redaktion 28.04.2016

Maserati steigt weiter aufs Gas

Der italienische Sportwagenbauer will mit dem neuen Levante und einem noch dichteren Handels- und Servicenetz seine Verkaufszahlen in Österreich steigern.

Wien. Allen Unkenrufen zum Trotz, hat Maserati in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung hingelegt. Mit einem erweiterten Modellportfolio konnte der italienische Sportwagenbauer seine ambitionierte Wachstumsstrategie in die Tat umsetzen und seine Absatzzahlen zuletzt deutlich steigern – auch in Österreich, wo nun den steigenden Verkaufszahlen pünktlich zur Premiere des Levante mit einem noch engmaschigeres Vertriebsnetz Rechnung getragen wird.

 

Vor wenigen Tagen feierte das erste SUV in der über hundertjährigen Geschichte des Automobilherstellers sein Österreichdebüt. Die Veranstaltung war zugleich die Eröffnung eines neuen Showrooms von Maserati in Wien, zu der rund 250 Gäste in die Mommsengasse 26 im Vierten Bezirk geladen waren. Der im exklusiven Botschaftsviertel gelegene Handelsbetrieb verfügt über einen 220 Quadratmeter großen Ausstellungsbereich, an den ein großzügig dimensionierter Werkstattbereich mit Platz für drei Fahrzeuge anschließt. Betreiber ist die Pappas Gruppe, die Maserati bereits seit Sommer 2015 in Salzburg vertritt.

 

„Eine wunderbare Doppelpremiere“, freut sich Giulio Pastore, General Manager Maserati Europe: „Mit dem Levante erreichen wir eine völlig neue Zielgruppe und haben mit Pappas in Wien einen weiteren Partner, um unsere Wachstumsziele Realität werden zu lassen.“

 

Um den Ansprüchen der Maserati Kunden gerecht zu werden, wird auch das Servicenetz weiter ausgebaut. So sind ab sofort die zur Pappas Gruppe gehörenden Standorte in Linz, Graz und Hall (Tirol) autorisierte Maserati Servicepartner. „Innerhalb kurzer Zeit profitieren somit aktuelle und zukünftige Maserati Kunden von der Größe und Kompetenz der Pappas Gruppe. Und mit dem neuen Levante ist die italienische Sportwagenmarke noch attraktiver und somit nahezu flächendeckend in Österreich vertreten“, betont Friedrich Lixl, Sprecher der Geschäftsführung der Pappas Gruppe.

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL