RETAIL
© Spar/PG Studios

Redaktion 19.08.2019

Spar: Ausbau des Bio-Fleisch-Sortiments

Neues Bio-Fleisch-Projekt aufgrund „enorm“ verstärkter Nachfrage.

SALZBURG. Spar hat gemeinsam mit über 500 Landwirten sowie den Organisationen Bio Austria, ARGE Rind und Bioschwein Austria ein neues Natur pur Bio-Projekt initiiert. 365 Tage Auslauf, mindestens 120 Tage auf der Weide, gentechnikfreies Futter vom eigenen Hof: Diese und weitere Kriterien müssen die österreichischen Bio-Landwirte bei der Haltung ihrer Rinder erfüllen. Spar verspricht im Gegenzug Sicherheit und einen fairen Preis inklusive Qualitätszuschlag für das AMA-zertifizierte Bio-Rindfleisch sowie Bio-Schweinefleisch. Das Natur pur Bio-Fleisch ist ab sofort in Bedienung und Selbstbedienung bei sämtlichen Märkten der Kette erhältlich.

Herkunft als wichtig wahrgenommen
Tierwohl, Regionalität und vor allem Bio sind wichtige Einkaufsmotive, die weiterhin an Bedeutung gewinnen.  „Immer mehr Österreicher achten auf die Herkunft ihrer Lebensmittel. Spar setzt beim Fleisch auf Qualität aus der Region. In enger Zusammenarbeit mit hunderten österreichischen Bio-Landwirten können die Kundinnen und Kunden nun aus einer breiten Auswahl an Bio-Rindfleisch und Bio-Schweinefleisch wählen. Garantiert aus Österreich, von heimischen Bauernhöfen, welche die geforderten Bio-Kriterien erfüllen“, heißt es in der Aussendung.

„Verantwortungs- und genussvoll handeln“
Die kleinstrukturierte österreichische Landwirtschaft müsse insbesondere im Hinblick auf drohende internationale Freihandelsabkommen bewahrt werden, heißt es seitens der Handelskette. Österreich biete mit „saftigen Wiesen, Weiden und kristallklarem Wasser“ die besten Voraussetzungen für Produkte aus biologischer Landwirtschaft. Knapp ein Drittel der rund 20.000 österreichischen Bio-Bauern beliefert Spar Natur pur bereits mit seinen Produkten. (red)

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL