AUTOMOTIVE BUSINESS
10 Jahre Lucky Car © Lucky Car (2)

Viel los Rund 800 Gäste folgten der Einladung ins Palais Niederösterreich, darunter auch viel Prominenz aus Sport, Wirtschaft und Society.

© Lucky Car (2)

Viel los Rund 800 Gäste folgten der Einladung ins Palais Niederösterreich, darunter auch viel Prominenz aus Sport, Wirtschaft und Society.

Redaktion 12.10.2018

10 Jahre Lucky Car

Der Lack- und Karosseriespezialist feierte vor wenigen Tagen im Palais Niederösterreich mit viel Prominenz runden Geburtstag.

WIEN. Ende September lud Ostoja „Ossi” Matic, CEO und Gründer von Lucky Car, Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft in das Palais Niederösterreich in der Wiener Innenstadt, um beim „gelben Fest” das 10-jährige Lucky-Car-Jubiläum zu feiern. Moderiert wurde der Abend von Society-Reporter Dominic Heinzl.

Prominente Gäste

Persönlich gaben ORF-Dame Vera Russwurm mit Ehemann Peter Hofbauer, Choreograf Alamande Belfor, Ski-Legende Hans Enn, ORF-Sport-Moderatoren-Legende Edi Finger jun., Puls 4-TV-Koch Oliver Hoffinger, Olympionike Oliver Stamm, TV-Moderator Reinhard Jesionek, die Rad-Weltmeister Roland Königshofer und Franz Stocher, Ö3-DJ Alex List, Weltmeister Fadi Merza, Song Contest-Teilnehmer Eric Papilaya, Opernstar Annely Peebo, TV-Moderatorin Adriana Zartl, Musiker Roman Gregory, Flying Pickets Howard Gary und viele andere Ostoja Matic die Ehre, das Lucky-Car-Jubiläumsfest zu besuchen.

Party bis zum Morgen

Gefeiert wurde mit den über 800 geladenen Gästen bei Musik von TomX, speziell angefertigter Geburtstagstorte im Lucky-Car-Design, Buffet und Bar bis in die Morgenstunden.

„Ich habe mich unglaublich gefreut, dass so viele Freunde, Partner, Wegbegleiter und natürlich meine ganze Familie der Einladung gefolgt sind und unser Lucky-Car-Jubiläumsfest erst zu dem machten, was es war: großartig!”, so Matic, der 2008 den Lack- und Karosserie-Spezialisten gegründet hatte.
Ossi Matic hatte zunächst eine Autoreinigungsfirma und erkannte bald, dass mit der Reparatur von Lack- und Karosserieschäden zusätzliches Geld zu verdienen sei, wenn man in ca. 72 Stunden rund 90% aller Schäden behebt und preislich bis zu 50% unter klassischen Vertragswerkstätten anbietet. Bald war Lucky Car geboren, und die Geschichte nahm ihren Lauf. Die Kundenzufriedenheit lag zuletzt bei 97,6%.
Die ersten beiden Filialen wurden noch im Gründungsjahr 2008 eröffnet. Bis 2010 folgten weitere sieben Standorte; 2014 waren es bereits 20. Heute zählt das Unternehmen 27 Niederlassungen in Österreich und konnte zuletzt eine Umsatzsteigerung von 2016 auf 2017 von 35% erzielen. Für 2018 ist eine weitere Steigerung von bis zu 20% geplant.

Expansion nach Deutschland

„Aber das ist es noch lange nicht gewesen”, so Matic, „denn in den nächsten Jahren ist es unser erklärtes Ziel, auf 55 Standorte in ganz Österreich zu wachsen. Parallel dazu werden wir auch die internationale Expansion mit besonderem Augenmerk auf Deutschland starten.”

Möglich macht die rasante Expansion ein effizientes und nachhaltiges Franchise-System. Jeder Partner ist Geschäftsführer seines Unternehmens, aber vereint in der Marke Lucky Car. Dieses Konzept wurde 2016 mit der Auszeichnung „Bestes Franchisesystem Österreichs” des Franchise-Verbandes prämiert. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL