AUTOMOTIVE BUSINESS
Alles neu bei Denzel Wiener Neustadt © Paul Kolb

Neu im Kundencenter Wr. Neustadt sind u.a. die Diagnosestraße und zehn Hebebühnen.

© Paul Kolb

Neu im Kundencenter Wr. Neustadt sind u.a. die Diagnosestraße und zehn Hebebühnen.

Redaktion 29.03.2018

Alles neu bei Denzel Wiener Neustadt

In eineinhalb Jahren Bauzeit hat Denzel sein Kundencenter in Wr. Neustadt zukunftsfit gemacht – Investitionssumme: 1 Mio. Euro.

WR. NEUSTADT. Denzel hat anlässlich des 45. Geburtstags des Kundencenters Wr. Neustadt rund 1 Mio. € in den niederösterreichischen Standort investiert. In einer Bauzeit von knapp eineinhalb Jahren wurden zahlreiche Verbesserungen umgesetzt, um am Standort mehr Service anbieten zu können.

Kundencenterleiter Siegfried Jagschitz: „Zehn Hebebühnen, eine neue Diagnosestraße, ein spezieller Platz für Elektro-Fahrzeuge und eine Bühne für Lkw bis zu einem Gewicht von fünf Tonnen stehen nun für unsere Kundenfahrzeuge zur Verfügung. Durch die Erweiterung wachsen wir nun auch um vier Mitarbeiter und planen, fünf neue Lehrlinge aufzunehmen. Mit einem speziellen Elektro-Arbeitsplatz haben wir bereits jetzt auf den zu erwartenden Boom bei E-Fahrzeugen Rücksicht genommen.“

Ein besonderes Highlight ist die gläserne Werkstatt für alle Volvo-Kunden; dabei können alle Interessierten bei den Service- oder Reparaturarbeiten live dabei sein und alle Tätigkeiten der Mitarbeiter genau beobachten. Besonders glücklich ist man über die hohe Kundenakzeptanz auch während der Bauarbeiten. Jagschitz: „Es ist uns gelungen, während der gesamten Bauzeit wirtschaftlich ein positives Ergebnis zu erreichen und 2017 konnten wir unser hohes Kundenzufriedenheitsniveau halten. Unsere Bemühungen, die Kunden von Unannehmlichkeiten durch den Bau so weit wie möglich zu verschonen, hat sich also echt gelohnt – und das freut uns ganz besonders.“

Im neuen Schauraum werden innovative Akzente in der Autohausgestaltung mit der Corporate Identity der jeweiligen Automobilmarke gesetzt. Stärker als bisher werden auch Flottenkunden angesprochen, denen ab sofort ein „Full Service“ angeboten wird. Siegfried Jagschitz: „Unsere Kunden haben im modernisierten Kundenbereich viel Platz und Ruhe, um auf ihr Fahrzeug zu warten oder sich die neuesten Angebote im Prospekt anzusehen. Zahlreiche bequeme Sitzmöglichkeiten, warme und kalte Getränke, Zeitschriften, etc. bieten alles, damit die Wartezeit so angenehm wie möglich gestaltet werden kann. Wir tun alles, damit sich der Kunde wohlfühlt.“ (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL