AUTOMOTIVE BUSINESS
Asfinag verdichtet das Elektro-Ladenetz © Asfinag
© Asfinag

Redaktion 23.03.2018

Asfinag verdichtet das Elektro-Ladenetz

WIEN. Bis Ende dieses Jahres soll auf den österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen eine flächendeckende Versorgung mit superschnellen E-Ladestationen gewährleistet sein. Einen wichtigen Schritt dahingehende setzte die Asfinag in den vergangenen Tagen mit der Vergabe von sieben neuen Standorten an zwei verschiedene Bietergemeinschaften. Drei Standorte werden demnach von Gutmann/DFMG, vier von innogy/Kelag errichtet.

Mit den bereits bestehenden zwölf und vier weiteren geplanten Ladestationen stehen bis Jahresende 23 Strom-Tankstellen entlang der Autobahnen zur Verfügung, also im Schnitt alle 100 km. Dadurch sind für E-Fahrzeuge auch Langstreckenfahrten möglich. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL