AUTOMOTIVE BUSINESS
Automobiler Wanderschuh made in Spain
03.04.2015

Automobiler Wanderschuh made in Spain

Seat Leon X-Perience Nicht nur ein wenig höher gelegt – die aktuelle Version ist rundum stimmiger gelungen

Der neue Offroad-Kombi Seat Leon X-Perience ist ab 28.640 Euro erhältlich.

Wien. Das Seat-Modellportfolio ist breit aufgestellt und beherbergt mit dem Leon Cupra sogar den stärksten frontgetriebenen Kompaktwagen im VW-Konzern. Was ihn allerdings fehlt, ist ein SUV. Dort haben sich die Spanier noch nicht ausgebreitet, wobei ihre Interpretation von einem SUV mit dem 20V20 schon in den Startlöchern steht. Bis es so weit ist, bietet Seat mit dem Seat Leon X-Perience eine gute Alternative an. Hierbei handelt es sich nicht bloß um einen 15 Millimeter höheren Leon ST, er ist so etwas wie der ideale Allrounder und passt sowohl in die Stadt, als auch aufs Land. Dank Schutzverkleidungen an den Türschwellern und den Radhäusern sowie einer überarbeiteten Frontpartie ist er bereits von Weitem als Wanderer zu erkennen. Die erstarkte Außenhaut ändert freilich nichts am Innenraum-Gefühl. Der Kofferraum bleibt mit 587 Litern gleich; ist die Rücksitzbank umgeklappt, entstehen sogar 1.470 Liter.

Antriebe mit Fahrspaß

Die schwächsten Aggregate haben es gar nicht erst in den aufgebockten Leon geschafft, stattdessen treiben neben dem 110 PS Diesel die Topmotorisierungen alle vier Räder an. Vorerst gibt es ihn nur mit elektronischer Differenzialsperre und dem Allradantrieb 4Drive, der mittels einer Lamellenkupplung die Kraft individuell auf die vorderen und hinteren Räder verteilt. Gerade der stärkste Dieselmotor mit 184 PS und 380 Nm ist eine wahre Freude. Zwar entwickelt er vor allem im Sportmodus ein starkes Dröhnen, glänzt aber mit einer Beschleunigung von 7,1 Sekunden auf 100 km/h und einer Endgeschwindigkeit von 224 km/h. Dass hier der Werksverbrauch von 4,9 Litern auf 100 Kilometer reine Utopie ist, liegt auf der Hand. Im Schnitt schafft der stärkste Diesel 7,5 Liter, für knapp 200 PS dennoch ein beachtlicher Wert. Je schneller sich der Leon X-Perience bewegt, desto mehr spürt man den hohen Aufbau durch die erhöhten Wankeigenschaften.

Gehobenere Ausstattung

Der Seat Leon X-Perience kommt zudem auch mit einer üppigeren Ausstattung als seine Geschwis-ter. Serienmäßig finden sich 2-Zonen-Klimaanlage, 17-Zoll-Leichtmetallräder, Sportsitze vorn und Schaltwippen am Lenkrad für DSG-Versionen. Im Österreich-Paket für 1.990 Euro sind zusätzlich noch Voll-LED-Scheinwerfer, Einparkhilfe vorn wie hinten, 18 Zoll-Räder, Licht- und Regen­sensor und automatisch abblendbarer Innenspiegel enthalten. Der ­höher gelegte Leon startet bei 28.640 Euro mit dem 1,6-Liter-Diesel und 110 PS. Die stärkste Benzin-Version mit 180 PS beginnt bei 31.840 Euro, und die stärkste Selbstzünder-Variante mit 184 PS bei 33.940 Euro.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL