AUTOMOTIVE BUSINESS
Beliebter Fiat 500 © Fiat / Olaf Pignataro
© Fiat / Olaf Pignataro

Redaktion 22.04.2022

Beliebter Fiat 500

Der Fiat-Konzern stellte 2021 das meistverkaufte Auto des Landes. Heuer könnte erstmals ein Stromer an der Spitze stehen.

WIEN. Blickt man zurück auf die Zulassungsstatistik des Jahres 2013, dann sind in der Rubrik Elektroautos ganze 654 Strom-Fahrzeuge vermerkt. Nicht einmal ein Jahrzehnt später weisen die rot-weiß-roten Oberstatistiker ganze 33.366 neu zum Verkehr zugelassene Elektroautos aus – darunter alleine 3.534 Exemplare des Tesla Model 3, der damit nicht nur das am zehntmeisten verkaufte Modell hierzulande überhaupt ist, sondern auch das aktuell beliebteste Elektroauto der Österreicher. Zum Vergleich: 2013 konnte der Elektroautopionier Tesla hierzulande gerade einmal zehn Fahrzeuge losschlagen.

Alternative voll im Trend

Neben dem Tesla Model 3 scheint in der Zulassungsstatistik der 20 meisterverkauften Modelle des Landes (siehe Tabelle unten) mit dem VW ID.3 auch noch ein weiteres Elektrofahrzeug auf. Der VW ID.4 (mit 2.487 verkauften Einheiten), der Skoda Enyaq (2.319) und der Renault Zoe (2.002) verpassten den Sprung in die Top 20 nur knapp, und auch vom Audi e-Tron (1.234), dem Hyundai Ioniq und dem Tesla Model Y (jeweils 1.147) werden mittlerweile nennenswerte Stückzahlen verkauft. Und auch vom Fiat 500, der im Vorjahr das meistverkaufte Modell hierzulande war, wird fast jedes vierte Fahrzeug (1.455) mit einem Elektroantrieb verkauft.

VW-Konzern dominiert weiter

Zurück zur Zulassungsstatistik des vergangenen Jahres, die zwar einen neuen Spitzenreiter aufweist, ansonsten aber ganz im Zeichen des VW-Konzerns steht. Mit dem Dacia Sandero und dem Tesla Model 3 kann die Konkurrenz neben dem Fiat 500 nur mit zwei weiteren Modellen in die Top 10 der meistzulassenen Fahrzeuge eindringen – insgesamt 13 Fahrzeuge der Top-20 kommen aus dem Hause VW.

Ein Blick auf die Zahlen der ersten drei Monate im neuen Jahr zeigt, dass sich an der VW-Dominanz auch 2022 nichts ändern wird. Einen Wechsel könnte es aber an der Spitze geben: Tesla schlug von seinem Model Y nämlich bereits 1.034 Fahrzeuge los, davor im Ranking liegt nur der VW Polo mit 1.042 verkauften Exemplaren. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL