AUTOMOTIVE BUSINESS
BMW präsentiert vollelektrischen Oberklasse-SUV © BMW Group

„Made in Austria“: Für E-Motor, Getriebe und Leistungselektronik des BMW iX ist das Werk Steyr zuständig.

© BMW Group

„Made in Austria“: Für E-Motor, Getriebe und Leistungselektronik des BMW iX ist das Werk Steyr zuständig.

Jürgen Zacharias 20.11.2020

BMW präsentiert vollelektrischen Oberklasse-SUV

BMW hat bei einer Online-Premiere sein drittes vollelektrisches Auto vorgestellt: den Oberklasse-SUV iX mit mehr als 600 Kilometer Reichweite.

MÜNCHEN. Ein Jahr vor der Markteinführung gewährte die BMW Group nun einen ersten Ausblick auf den künftigen BMW iX, der sich aktuell noch in der Serienentwicklung befindet. Der BMW iX ist das erste Modell, das auf einem neuen, modular skalierbaren Zukunftsbaukasten der BMW Group basiert und soll laut den Worten von Vorstandschef Oliver Zipse „eine neue Ära bei BMW einläuten“.

Das Fahrzeug baut auf der Studie Vision iNEXT auf, ist von Beginn seiner Entwicklung weg auf Elektromobilität ausgelegt und wird ab der zweiten Jahreshälfte 2021 als neues Technologie-Flaggschiff der BMW Group im Werk Dingolfing produziert. In ihm konzentrieren sich die jüngsten Entwicklungen des Unternehmens in puncto Design, Automatisiertes Fahren, Connectivity, Elektrifizierung und Services. Zudem wird dem Faktor Nachhaltigkeit mit optimierten Aerodynamik-Eigenschaften, intelligentem Leichtbau und einem umfassenden Einsatz von naturbelassenen Materialien und Recycling-Werkstoffen entsprochen.

Der vom deutschen Hersteller selbst entwickelte und in einem nachhaltigen Produktionsprozess ohne den Einsatz von kritischen Rohstoffen aus dem Bereich der sogenannten seltenen Erden Antrieb wird nach letzten Berechnungen eine Höchstleistung von mehr als 370 kW/500 PS erzeugen und das Fahrzeug in weniger als fünf Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Der Stromverbrauch wird dabei bei weniger als 21 kWh je 100 Kilometer im Testzyklus WLTP liegen, die maximale Reichweite soll mehr als 600 Kilometer betragen.

Die neue Ladetechnologie des BMW iX ermöglicht Gleichstrom-Schnellladen mit einer Leistung von bis zu 200 kW. Auf diese Weise kann die Batterie in weniger als 40 Minuten von 10 auf 80 Prozent ihrer Gesamtkapazität aufgeladen werden. Außerdem lässt sich innerhalb von zehn Minuten genügend Energie einspeisen, um die Reichweite um mehr als 120 Kilometer zu erhöhen. „Mit der Technologie des BMW iX setzen wir Maßstäbe in der Industrie: Der BMW iX hat mehr Rechenleistung zur Datenverarbeitung, leistungsfähigere Sensorik als die neuesten Fahrzeuge unseres aktuellen Portfolios, ist 5G-fähig, wird neue und verbesserte automatisierte Fahr- und Parkfunktionen erhalten und nutzt die leistungsstarke fünfte Generation unseres elektrischen Antriebs“, sagt Frank Weber, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Entwicklung.

E-Motor, Getriebe und Leistungselektronik sind beim BMW iX, wie im auch beim BMW iX3, in einem Gehäuse kompakt verbaut. Die mechanische Fertigung erfolgt exklusiv im Werk Steyr für den Weltmarkt. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL