AUTOMOTIVE BUSINESS
Brummende Geschäfte © Share Now

Die bislang aus BMW, Mercedes, Mini und smart bestehende Flotte von Share Now wurde nun um Fiat 500X erweitert.

© Share Now

Die bislang aus BMW, Mercedes, Mini und smart bestehende Flotte von Share Now wurde nun um Fiat 500X erweitert.

Redaktion 28.01.2022

Brummende Geschäfte

Die Nachfrage nach Carsharing ist 2021 gestiegen: Share Now vermeldet deutliche Zuwächse in Wien.

WIEN. Die Coronapandemie steigert offenbar den Wunsch nach individueller Mobilität – auch bei jenen, die auf ein eigenes Auto verzichten wollen: Der Carsharing-Anbieter Share Now hat vor wenigen Tagen jedenfalls ein Plus in Wien vermeldet. Einen Anstieg gab es 2021 bei den Neukunden, bei der Anzahl der Vorausbuchungen, der Nutzungshäufigkeit und der Nutzungsdauer. Auch ein neues Modell ergänzt die Flotte. Es können nun auch Fiat-Fahrzeuge gebucht werden.

Teil des Mobilitätsmix

Das Gemeinschaftsunternehmen von BMW und Daimler verzeichnete im Vorjahr 27.000 Neukunden in Wien, das ist ein Anstieg um zwölf Prozent. Am Standort werden somit insgesamt 244.000 Nutzer gezählt. Sie mieten ein Fahrzeug im Schnitt für 61 min., um elf Prozent länger als 2020. Außerdem wurden um 16% längere Strecken zurückgelegt. Im Durchschnitt wurden 13 km absolviert.

Das Unternehmen führt ­diese Entwicklung auf den Ausbau seiner Langzeit-Angebote und die Erweiterung des Geschäftsgebiets auf die Seestadt Aspern zurück. „Carsharing von Share Now hat sich 2021 als Bestandteil des Mobilitätsmix von vielen Wienerinnen und Wienern etabliert”, freut sich Unternehmenschef Olivier Reppert. (APA, red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL