AUTOMOTIVE BUSINESS
Conti zeigt Produktneuheiten © Continental

Beim Cruising-Chauffeur übernimmt das Fahrzeug die Aufgaben des Fahrers und passt sich den Verkehrsbedingungen und den Geschwindigkeitsvorschriften an.

© Continental

Beim Cruising-Chauffeur übernimmt das Fahrzeug die Aufgaben des Fahrers und passt sich den Verkehrsbedingungen und den Geschwindigkeitsvorschriften an.

Jürgen Zacharias 08.06.2017

Conti zeigt Produktneuheiten

Der Automobilzulieferer Continental gab auf der "Consumer Electronics Show Asia" in Shanghai einen Ausblick in sein aktuelles Entwicklungs- und Produkt-Portfolio.

SHANGHAI. Die Automobilindustrie entwickelt sich weiter rasant in Richtung Software- und Mobilitätsdienste. Um seine eigene Interpretation der Digitalisierung der Automobilwelt zu demonstrieren, präsentierte Automobilzulieferer Continental auf der Consumer Electronics Show (CES) Asia in Shanghai von 7. bis 9. Juni eine Auswahl seiner Produkte und Dienste.
„Die gesamte Automobilindustrie befindet sich in einer Revolution. Continental spielt bei der Gestaltung der Veränderungen eine aktive Rolle“, sagte Enno Tang, President & CEO von Continental China. Und weiter: „Auf der Grundlage unseres soliden Know-hows in der Systemintegration und unserer langjährigen Erfahrung in der Fahrzeugvernetzung und der Mensch-Maschine-Interaktion bringen wir unsere Produkte kontinuierlich mit den neuesten Markttrends in Einklang. So entwickeln wir die Bausteine neuer Mobilitätslösungen für unsere Kunden und tragen dazu bei, die Mobilität von morgen mit ihnen gemeinsam zu gestalten.“

Over-The-Air-Updates
Continental zeigte in Shanghai zahlreiche neue Over-The-Air-Updates, die Updates elektronischer Steuergeräte im gesamten Fahrzeug vom Antriebsstrang bis zum Infotainment-System ermöglichen. Gemeinsam mit dem Unternehmen für mobile Satellitenkommunikation, Inmarsat, wird Continental künftig in der Lage sein, Over-the-air-Updates weltweit über ein einziges Netzwerk zu liefern. Ebenfalls zu sehen war am Conti-Stand eine neu entwickelte, dreidimensionale Display-Oberfläche, die mit optisch verbundenen, topografischen Elementen dem klassischen Display Wertigkeit und gestalterische Eigenständigkeit zurückgibt. Die 3D-Display-Oberfläche wurde vom Veranstalter der CES Asia 2017 mit dem Honoree Award in der Kategorie "Mobile" ausgezeichnet. Der Zulieferer zeigte außerdem ein neues, multifunktionales Smart-Device-Terminal, mit dem Autofahrer ihr Smartphone kabellos laden können, einen neu entwickelten elektronischen Horizont (eHorizon) für Motorräder, der Biker einen Blick um die Kurve erlaubt, und das neue Sicherheitsfeature Safety Domain Control Unit.

Um die Evolution des automatisierten Fahrens in China voranzutreiben, wurde im August 2016 vor Ort ein Entwicklungsfahrzeug in Betrieb genommen (und auf der CES präsentiert). Bei der Funktion Cruising Chauffeur übernimmt das Fahrzeug auf Autobahnabschnitten alle Fahraufgaben, wie die Quer- und Längsführung; selbst Fahrspurwechsel können gemäß Fahrerwunsch ausgeführt werden. Damit der Fahrer immer informiert ist, ob das Fahrzeug oder er selbst gefordert ist, zeigt ein Lichtband an der Unterseite der Windschutzscheibe an, ob der Cruising Chauffeur aktiviert ist. Das Fahrzeug übernimmt dann die Fahraufgabe und passt seine Geschwindigkeit in Abhängigkeit von Verkehrsbedingungen und -vorschriften an. Der Fahrer kann sich entspannen, bis er vom Fahrzeug aufgefordert wird, wieder zu übernehmen, bevor die Autobahn verlassen wird. Unter diesen Einstellungen ist das Entwicklungsfahrzeug so konzipiert, dass es das Fahren in einem hochautomatisierten Fahrmodus für Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h auf Autobahnen bewältigt. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema