AUTOMOTIVE BUSINESS
Deutsche reüssieren am US-Markt © Mini/Bernhard Filser
© Mini/Bernhard Filser

Redaktion 14.10.2022

Deutsche reüssieren am US-Markt

WASHINGTON. Hartnäckige Lieferkettenprobleme bremsen den US-Automarkt weiter aus. Dank der hohen Nachfrage nach größeren Fahrzeugen wie Stadtgeländewagen und Pick-ups konnten einige Hersteller im dritten Quartal dennoch deutliche Verkaufszuwächse verbuchen.

So steigerte VW seinen Absatz gegenüber dem Vorjahr um 12% auf 88.820 Neuwagen. Seit Jahresanfang sind die Verkäufe dennoch um 20,1% gesunken.
Porsche erhöhte seinen US-Absatz im dritten Quartal nach eigenen Angaben um 8,5% auf 16.581 Autos und BMW legte nach eigenen Angaben um 3,2% sein. Tochter Mini durfte sich sogar über ein Plus von 11,4% freuen, liegt seit Jahresbeginn aber dennoch um 13,1% unter den Vorjahreszahlen. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL