AUTOMOTIVE BUSINESS
Die nächste Generation © Toyota

In einem ersten Schritt wird der neue Mirai in Japan auf den Markt kommen – Nordamerika und Europa folgen später.

© Toyota

In einem ersten Schritt wird der neue Mirai in Japan auf den Markt kommen – Nordamerika und Europa folgen später.

Redaktion 24.01.2020

Die nächste Generation

Wasserstoff-Mobilität 2.0: Toyota beginnt noch in diesem Jahr mit der Produktion der zweiten Modellgeneration des Mirai.

WIEN. Mit rund 500 km Reichweite, kurzen Tankzeiten und null schädlichen Emissionen zeigt der Toyota Mirai seit dem Jahr 2015, wie eine saubere und nachhaltige Mobilität in einer auf Wasserstoffnutzung basierenden Gesellschaft der Zukunft aussehen kann. Mehr als 10.000 Exemplare der ersten Serien­limousine mit Brennstoffzellenantrieb wurden bisher verkauft; gleichzeitig wurde der Aufbau und die Entwicklung einer Wasserstoff-Infrastruktur vorangetrieben.

Mehr Kapazität & Reichweite

Nun macht der japanische Automobilhersteller den nächsten Schritt: Im Herbst 2020 startet die Produktion der zweiten Modellgeneration in Japan – zunächst für den japanischen, dann den nordamerikanischen und europäischen Markt.

Dabei strebt Toyota mithilfe eines optimierten Brennstoffzellensystems und größerer Wasserstofftanks eine bis zu 30% höhere Reichweite an. Insgesamt hat der Mirai Concept nun drei Tanks – einen langen, zwei kurze – mit insgesamt rund ein Kilogramm höherer Kapazität an Bord.
Weitere Modifikationen am System betreffen die Reaktion auf Gaspedalbewegungen: Der Mirai Concept spricht direkter und gleichmäßiger auf den Input des Fahrers an. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL