AUTOMOTIVE BUSINESS
Die Reifen zeigen oft beste Qualität © ÖAMTC

In den Dimensionen 185/65R15 88 H und 225/45R17 94 Y gibt es auf dem österreichischen Markt eine große Auswahl an empfehlenswerten Sommerreifen für die Konsumenten.

© ÖAMTC

In den Dimensionen 185/65R15 88 H und 225/45R17 94 Y gibt es auf dem österreichischen Markt eine große Auswahl an empfehlenswerten Sommerreifen für die Konsumenten.

04.03.2016

Die Reifen zeigen oft beste Qualität

Beim aktuellen Sommerreifentest des ÖAMTC wurden insgesamt 32 Modelle in zwei Dimensionen genau unter die Lupe genommen, die meisten davon für gut befunden.

••• Von Georg Biron

WIEN. Nach dem Sommerreifentest des ÖAMTC ist der Reifenexperte Friedrich Eppel großteils zufrieden: „In der Dimension 185/65 R15 88 H wurden sieben, in der größeren 225/45 R17 94 Y vier Modelle mit ‚sehr empfehlenswert' beurteilt. Dazu kommt eine breite Auswahl an ‚empfehlenswerten' Produkten in beiden Dimensionen. Wer neue Sommerreifen braucht, findet eine große Palette an guten Pneus vor.”

Nur zwei der 32 Sommerreifen erhielten im Test die Note „bedingt empfehlenswert”, und ein Modell ist „nicht empfehlenswert”. Die Testkandidaten wurden umfassend nach allen relevanten Sicherheits- und Umweltkriterien überprüft.

Nicht empfehlenswert

Von den 16 getesteten Modellen der 185/65 R 15 88 H-Dimension erreichten je sieben ein „sehr empfehlenswert” im Test bzw. ein „empfehlenswert” (wegen schwächerer Eigenschaften beim Nassgriff).

Der Nankang Green-Sport Eco-2+ und der GT Radial Champiro VP1 waren negative Ausreißer. Der eine wurde wegen Schwäche bei Nässe mit „bedingt empfehlenswert” beurteilt, Letzterer ist bei Nässe sogar noch schwächer und kann auch auf trockener Fahrbahn nicht restlos überzeugen – das Resultat: „nicht empfehlenswert”.
Ein Sommerreifen, den man in der Ergebnisliste vergeblich sucht, ist der Pirelli Cinturato P1 Verde.
„Beim Test kommen mehrere Reifensätze zum Einsatz”, so Eppel. „Im Normalfall unterscheiden sich die einzelnen Reifensätze nur innerhalb der Messstreuung.”
In diesem Fall wurden aber zwischen zwei Reifensätzen des Modells, die aus verschiedenen Produktionsstätten stammen, gravierende Unterschiede bei den Nassgriffeigenschaften fest­gestellt.

Sehr empfehlenswert

Bei den 225/45 R 17 94 Y wurden ebenfalls 16 Modelle getestet. Auch hier zeigt sich eine breite Auswahl an „empfehlenswerten” Reifen. Daneben erreichten vier Produkte (Continental ContiSportContact 5, ESA-Tecar Spirit 5 UHP, Pirelli P Zero, Vredestein Ultrac Vorti) sogar die Note „sehr empfehlenswert”.

Nur ein Reifen, der Maxxix Victra Sport VS01, kam aufgrund schwacher Nassgriffeigenschaften nur zum „bedingt empfehlenswert”. Den meisten mit „empfehlenswert” beurteilten Modellen blieb wegen ihres Verhaltens bei Nässe eine gute Bewertung ebenfalls versagt.
Auffällig beim Blick auf das Ergebnis ist das Fehlen bekannter Marken wie Goodyear, Dunlop, Bridgestone und Kumho.
„Zum Zeitpunkt des Einkaufs der Testreifen waren die neuen Modelle dieser Hersteller nicht verfügbar”, so Eppel. „Um Manipulation auszuschließen, werden die Reifen nur im normalen Handel gekauft. Da der Einkauf bereits ein Jahr vorher erfolgt, kann es vorkommen, dass nicht alle neuesten Modelle berücksichtigt werden.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL