AUTOMOTIVE BUSINESS
Die Zukunft ist elektrisch © Audi

Audis Entwicklungsvorstand Oliver Hoffmann will bis 2027 alle Kernsegmente des Herstellers „elektrifiziert haben”.

© Audi

Audis Entwicklungsvorstand Oliver Hoffmann will bis 2027 alle Kernsegmente des Herstellers „elektrifiziert haben”.

Redaktion 25.03.2022

Die Zukunft ist elektrisch

Audi bringt in den nächsten Jahren neue Verbrennermodelle auf den Markt, setzt parallel aber auch vermehrt auf Elektroantriebe.

INGOLSTADT. Der deutsche Autohersteller Audi will seine Kompaktmodelle in den kommenden Jahren auch als Elektroautos anbieten. „Wir werden bis 2027 alle Kernsegmente elektrifizieren”, kündigte Audi-Entwicklungsvorstand Oliver Hoffmann an. „Dazu gehört auch das A-Segment, in dem wir auch in Zukunft ganz klar den Bedarf an Premiumfahrzeugen sehen.”

Bis 2025 werde Audi noch einmal eine neue Generation von Modellen mit Verbrennungsmotor auf den Markt bringen. Langfristig sei die Strategie aber klar, betonte Hoffmann: „Unsere Zukunft ist batterieelektrische Mobilität. Dafür bauen wir unser Portfolio konsequent um.”

Keine Prognose für 2022

Für den vollständigen Umstieg sei aber eine umfassende Infrastruktur nötig. Dabei setze Audi auch auf eigene Angebote wie die bereits im vergangenen Dezember eröffnete Ladestation in Nürnberg.

Angesichts des Ukrainekriegs gibt Audi aktuell übrigens keine Prognose für dieses Jahr ab. Finanzvorstand Jürgen Rittersberger sagte: „Im März und im April sehen wir deutliche Belastungen auf der Produktionsseite.” Wie das im zweiten Halbjahr aufzuholen sei und welche weltwirtschaftlichen Auswirkungen der Krieg haben werde, sei derzeit nicht absehbar. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL