AUTOMOTIVE BUSINESS
Dritte Generation startklar © Opel

Packt was weg: Die Nutzlast des neuen Opel Vivaro legt auf bis zu 1.400 kg zu, die Anhängelast steigt auf 2.500 kg.

© Opel

Packt was weg: Die Nutzlast des neuen Opel Vivaro legt auf bis zu 1.400 kg zu, die Anhängelast steigt auf 2.500 kg.

Redaktion 12.04.2019

Dritte Generation startklar

Der neue Opel Vivaro ist ab sofort zu einem Einstiegspreis von 20.360 Euro als Cargo, Doppelkabine und Kombi bestellbar.

WIEN/RÜSSELSHEIM. Die dritte Generation des Opel Vivaro kommt im Spätsommer zu den Händlern, ist aber schon jetzt bestellbar.

Der multifunktionale Opel-Transporter kann von allem mehr als sein Vorgänger. So ist der Vivaro künftig in drei statt zwei Längen als Kastenwagen Vivaro Cargo (4,60 m, ab 20.360 € exkl. USt, 75 kW/102 PS), als Doppelkabine (4,95 m, ab 27.360 € exkl. USt) und als Vivaro Kombi (5,30 m, ab 30.980 € inkl. USt & NoVA) mit Platz für bis zu neun Personen erhältlich.

Zahlreiche Verbesserungen

Mehr bietet der neue Vivaro auch mit seinen 1.400 kg (um 200 kg mehr) Nutzlast und mit bis zu 2.500 kg Anhängelast packt er eine halbe Tonne mehr als der Vorgänger. Dazu ist er in vielen Ausführungen nur 1,90 m hoch und damit voll tiefgaragentauglich.

Darüber hinaus wächst der Komfort für Fahrer und Passagiere. Denn auf Wunsch gibt’s eine große Anzahl an Top-Technologien und Assistenzsystemen – vom adaptiven Traktionssystem IntelliGrip über die 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera bis hin zu Multimedia-Infotainment mit Echtzeit-Navi. Lösungen wie sensorgesteuerte Schiebetüren und die FlexCargo-Durchreiche erleichtern den Arbeitsalltag wesentlich. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL