AUTOMOTIVE BUSINESS
E-Antrieb setzt sich durch © Toyota

Toyota hat mittlerweile zahlreiche Modelle mit alternativen Antriebsvarianten im Portfolio.

© Toyota

Toyota hat mittlerweile zahlreiche Modelle mit alternativen Antriebsvarianten im Portfolio.

Redaktion 09.02.2018

E-Antrieb setzt sich durch

Der japanische Autohersteller Toyota konnte im vergangenen Jahr erstmals mehr als 1,5 Millionen Hybridfahrzeuge verkaufen.

TOKIO. Toyota ist mit seinen Elektrofahrzeugen weiter auf Erfolgskurs: 2017 verkaufte das Unternehmen weltweit mehr als 1,52 Mio. Fahrzeuge mit elektrifizierten Antrieb; dies entspricht einer Steigerung von acht Prozent gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2016. Damit wurde eines der Ziele aus dem Umweltplan Toyota Environmental Challenge 2050 – die Produktion von mehr als 1,5 Mio. elektrifizierten Fahrzeugen pro Jahr – drei Jahre früher als ursprünglich geplant erreicht.

Nächster Technologie-Schritt

Seit der Einführung des Toyota Prius im Jahr 1997 stieg damit das Gesamtvolumen aller bislang verkauften Hybridfahrzeuge bei Toyota kontinuierlich auf mittlerweile 11,47 Mio. Einheiten. Ab 2020 sollen dann zusätzlich zu den aktuellen Technologien auch batterieelektrische Fahrzeuge auf den Markt gebracht werden – zunächst in China und Indien, dann in Japan, den USA und Europa.

Shigeki Terashi, Executive Vice President, Toyota Motor Corporation, zeigte sich mit der Entwicklung zufrieden: „Innerhalb von nur 20 Jahren ist der Absatz der Benzin/ E-Motor Kombination von knapp 500 Einheiten in Japan auf mehr als 1,5 Mio. Einheiten in über 90 Ländern und Regionen gestiegen – ein toller Erfolg!” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL