AUTOMOTIVE BUSINESS
E-Auto-Förderung verlängert © BMK Cajetan Perwein

Umwelt- und Verkehrsministerin Leonore Gewessler: „Die Förderung wird sehr gut angenommen und sie wirkt.“

© BMK Cajetan Perwein

Umwelt- und Verkehrsministerin Leonore Gewessler: „Die Förderung wird sehr gut angenommen und sie wirkt.“

Jürgen Zacharias 03.12.2020

E-Auto-Förderung verlängert

2021 stehen insgesamt 46 Millionen Euro zur Verfügung: Private können 5.000 Euro und Betriebe 4.000 Euro Förderung beantragen.

WIEN. Die Förderung für den Kauf von Elektroautos wird verlängert. Auch 2021 wird jeder private Kauf eines E-Autos mit 5.000 € gefördert, teilte Umwelt- und Verkehrsministerin Leonore Gewessler mit. Insgesamt stehen 46 Mio. € für die Förderung zur Verfügung.

Die im Sommer erhöhte Förderung hat laut Gewessler für einen Boom bei E-Autos gesorgt. Denn im September seien rund neun Prozent der Neuzulassungen auf elektrische Fahrzeuge entfallen und seit Juli habe es mehr als 11.000 Anträge gegeben. „Die Förderung wird sehr gut angenommen und sie wirkt“, so die Ministerin. Die Unterstützung kann über umweltfoerderung.at beantragt werden.

Neben der Ankaufsförderung für E-Autos wird auch die Förderung von Nutzfahrzeugen, Ladestationen und E-Motorrädern verlängert. Ladestationen werden zudem im kommenden Jahr unabhängig von der Anschaffung eines E-Autos gefördert. Das bringe neben der geplanten Erleichterung im Wohnrecht weitere Verbesserungen für Ladeinfrastruktur. Die Förderung für Betriebe sinkt im kommenden Jahr bei E-Pkw allerdings auf 4.000 €. Unternehmen könnten aber weiterhin von der erhöhten Investitionsprämie profitieren, so Gewessler. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL