AUTOMOTIVE BUSINESS
Hersteller setzen weiter voll auf Strom © Bentley

Verbrenner ade: Bentley will schon in wenigen Jahren nur mehr Elektrofahrzeuge vom Band laufen lassen.

© Bentley

Verbrenner ade: Bentley will schon in wenigen Jahren nur mehr Elektrofahrzeuge vom Band laufen lassen.

Jürgen Zacharias 27.05.2022

Hersteller setzen weiter voll auf Strom

Bentley will ab 2030 nur mehr Elektroautos zum Verkauf anbieten, und Hyundai zieht in den USA eine Megafabrik für Stromer hoch.

CREWE / SEOUL / SAVANNAH. Automobilhersteller weltweit forcieren ihre Elektroauto-Bemühungen. Nachdem der zu Volkswagen gehörende Luxusauto-Hersteller Bentley dieser Tage bekannt gegeben hat, bis Ende des Jahrzehnts zur reinen Elektromarke zu werden, will nun Hyundai im US-Bundesstaat Georgia für 5,24 Mrd. € eine komplette Fabrik für Elektrofahrzeuge hochziehen. In dem geplanten Werk im Südosten der USA sollen auch E-Auto-Batterien gefertigt werden, wie die Hyundai Motor Group mitteilte. Die Bauarbeiten sollen im Jänner 2023 beginnen, die ersten Autos in der ersten Hälfte 2025 vom Band rollen. Durch die geplanten Investitionen würden mehr als 8.000 Arbeitsplätze entstehen.

Mit zusätzlichen Produktionskapazitäten für E-Fahrzeuge und Batterien will die Gruppe bis 2026 einer der drei größten Anbieter für batteriebetriebene Elektroautos in den USA werden. Die Jahreskapazität der neuen Produktionsanlage in der Nähe des Hafens von Savannah soll den Angaben zufolge 300 000 Fahrzeuge betragen. Welche Modelle dort für den US-Markt gebaut werden sollen, dazu will Hyundai zu einem späteren Zeitpunkt informieren. Die Batteriefertigung wird den Angaben zufolge im Rahmen einer strategischen Partnerschaft erfolgen. Auch dazu lagen zunächst keine Details vor. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL