AUTOMOTIVE BUSINESS
Hochzeit in der Werkstatt © Lucky Car/Paul Landerl

Lucky Car-Chef Ostoja Matic freut sich über die Midas-Übernahme: „Wir bieten damit alles aus einer Hand.”

© Lucky Car/Paul Landerl

Lucky Car-Chef Ostoja Matic freut sich über die Midas-Übernahme: „Wir bieten damit alles aus einer Hand.”

Redaktion 08.03.2019

Hochzeit in der Werkstatt

Mit der Übernahme von Midas entwickelte sich Lucky Car zur größten vertragsfreien Kfz-Werkstattkette Österreichs.

WIEN. Lucky Car hat vor wenigen Tagen die Übernahme der Werkstattkette Midas Österreich mit neun Filialen in Wien bekannt gegeben und damit das eigene Angebot an Service- und Dienstleistungen wesentlich erweitert. Mit nunmehr fast 40 Standorten bundesweit ist Lucky Car nun die größte „freie” Kfz-Werkstattkette Österreichs.

„Wir haben Kompetenzen zusammengeführt und damit einen wesentlichen Faktor am österreichischen Kfz-Werkstattmarkt geschaffen”, freut sich Ostoja Matic, Gründer und CEO von Lucky Car. „Nun erhalten unsere Kunden alles rund ums Auto aus einer Hand.”

Umsatzsprung erwartet

Die Akquisition beinhaltet auch die Übernahme aller 55 Midas-Mitarbeiter. In den kommenden Monaten werden die vorhandenen Midas-Standorte modernisiert und in Lucky Car-Gelb getaucht; zudem sollen weitere Arbeitsplätze geschaffen werden, im Zuge von Fort- und Weiter­bildungen soll ein einheitlicher Maßstab gesetzt werden.

Lucky Car hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 14 Mio. € gemacht. Durch den Kauf von Midas und die weitere Expansion des Franchisesystems von Lucky Car werden sich die Gesamterlöse voraussichtlich auf 25 Mio. € erhöhen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL