AUTOMOTIVE BUSINESS
Kfz-Bestand stieg auch 2017 deutlich © Panthermedia.net/Z Jan

Starker Zuwachs: Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der zum Verkehr zugelassenen Lkw um knapp 3% auf 456.908.

© Panthermedia.net/Z Jan

Starker Zuwachs: Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der zum Verkehr zugelassenen Lkw um knapp 3% auf 456.908.

Redaktion 13.04.2018

Kfz-Bestand stieg auch 2017 deutlich

Zuwächse gab es in allen Bereichen; bei den Pkw legte der Bestand um rund 77.000 Autos zu.

WIEN. Schon traditionell präsentierten der Verband der österreichischen Automobilimporteure, das Bundesgremium des Fahrzeughandels und die Statistik Austria rund um die Vienna Autoshow im Jänner gemeinsam mit Hausherr Reed Exhibitions die Kfz-Zulassungszahlen für das vergangene Jahr. Und dabei fiel die Bilanz wieder einmal zufriedenstellend aus, was nicht nur am Plus von 7,2 Prozent bei den Pkw-Neuzulassungen lag (siehe auch Seite 132).

Auch bei den anderen Fahrzeugarten gab es teils deutliche Zuwächse, insgesamt wurden mit 457.174 um 6,2 Prozent mehr Kfz neu zum Verkehr zugelassen, als 2016 (430.648).

Zufriedenstellende Bilanz

Das größte Plus gab es mit 94,4% bei dreirädrigen Kleinkrafträdern (70 Neuzulassungen gegenüber 36 im Jahr 2016); bemerkenswert sind auch die Zuwächse bei Omnibussen (19,3%) und Lkw der Klasse N1 (11,8 Prozent).

Auswirkungen hatte die gute Zulassungsbilanz auch auf den heimischen Fahrzeugbestand, der 2017 – einmal mehr – deutlich zulegte.
So stieg die Zahl der zum Verkehr zugelassenen Pkw um mehr als 77.000, das Plus bei den einspurigen Kfz lag bei knapp über 15.000. Deutlich gestiegen ist auch die Zahl der Lkw (um mehr als 16.000), die Zahl der Anhänger (um rund 20.000) und die Zahl der sonstigen Kfz – von 611.200 auf 619.431. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL