AUTOMOTIVE BUSINESS
KTM & Bajaj: Beteiligungen verlagert © KTM Mitterbauer

Der KTM-Hersteller Pierer Mobility AG hat heuer im ersten Halbjahr ein Rekordergebnis erzielt. Die Erlöse stiegen um 80 Prozent auf 1,08 Mrd. Euro.

© KTM Mitterbauer

Der KTM-Hersteller Pierer Mobility AG hat heuer im ersten Halbjahr ein Rekordergebnis erzielt. Die Erlöse stiegen um 80 Prozent auf 1,08 Mrd. Euro.

Jürgen Zacharias 08.10.2021

KTM & Bajaj: Beteiligungen verlagert

Bajaj-Beteiligung an KTM geht wie geplant an Pierer Mobility – Kapitalerhöhung in Höhe von 895 Mio. Euro beschlossen.

MATTIGHOFEN. Wie im heurigen Juli angekündigt bringt die indische Bajaj-Gruppe ihren Anteil an der KTM AG in die österreichische Pierer-Gruppe ein. Dazu wurden vor wenigen Tagen die entsprechenden Verträge unterzeichnet, wie der Motorradkonzern in einer Aussendung mitteilte. In einem ersten Schritt sei ein Aktienpaket im Ausmaß von 46,5 Prozent (von insgesamt rund 48 Prozent) an der KTM AG in die von der Pierer-Gruppe gehaltene PTW Holding AG (Mehrheitsaktionärin der Pierer Mobility AG) eingebracht worden.

Im Gegenzug wurde der Bajaj Auto International Holding eine Beteiligung an der PTW Holding AG im Ausmaß von 49,9 Prozent gewährt. Dazu wurde eine Kapitalerhöhung in Höhe von 895 Mio. Euro beschlossen, das entspreche 49,9 Prozent des bestehenden Grundkapitals. Die Kapitalerhöhung werde vorbehaltlich der Zustimmung durch den Aufsichtsrat in der zweiten Oktoberhälfte durchgeführt.

Nach Durchführung dieser Transaktion erhöhe sich die Beteiligung der Pierer Mobility an der operativen KTM von derzeit rund 51,7 auf rund 98,2 Prozent. „Die Pierer-Gruppe wird weiterhin die alleinige Kontrolle über die Pierer Mobility AG behalten“, hieß es in der Aussendung abschließend. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL