AUTOMOTIVE BUSINESS
Neuer Mann an der Spitze © Ford Austria

Der neue Ford Österreich-Chef ist studierter Betriebswirt und zweifacher Familienvater.

© Ford Austria

Der neue Ford Österreich-Chef ist studierter Betriebswirt und zweifacher Familienvater.

Redaktion 12.03.2021

Neuer Mann an der Spitze

Andreas Oberascher wird neuer Generaldirektor von Ford ­Austria; damit folgt er Danijel Dzihic nach, der nach Deutschland wechselt.

WIEN. Personalwechsel an der Spitze der Ford Motor Com­pany (Austria) GmbH: ­Andreas Oberascher übernimmt mit 1. April die Funktion als Generaldirektor von Danijel Dzihic (41), der eine neue Herausforderung innerhalb der Ford Motor Company annimmt und zukünftig Director of Customer Experience (CX) von Ford of Europe mit Sitz in Köln sein wird.

Der gebürtige Salzburger Andreas Oberascher begann seine berufliche Karriere bei Ford bereits im Jahr 2004. Seitdem war der 43-Jährige in den unterschiedlichsten Funktionen im Vertrieb und Marketing, sowohl in Österreich als auch in Europa, tätig.

Weg soll fortgesetzt werden

Oberascher zeichnete bisher innerhalb des Unternehmens unter anderem als Coordinator European Sales Operations für Ford Europa in Köln, danach als Marketing Director für Ford Austria verantwortlich und fungierte hier zuletzt als Operations Director.

Andreas Oberascher wird den gemeinsam mit Danijel Dzihic eingeschlagenen Weg fortsetzen, der das Unternehmen zuletzt zum fünften Mal in Folge beim Gesamtmarktanteil hat wachsen lassen. Er will zudem die Spitzenposition bei den Nutzfahrzeugen in Österreich dauerhaft halten und ausbauen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL