AUTOMOTIVE BUSINESS
Neuer Verkaufsrekord © Jaguar

Das hohe Jaguar-Wachstum war Hauptgrund für die starke Performance von Jaguar Land Rover im Vorjahr.

© Jaguar

Das hohe Jaguar-Wachstum war Hauptgrund für die starke Performance von Jaguar Land Rover im Vorjahr.

Jürgen Zacharias 13.04.2017

Neuer Verkaufsrekord

Jaguar Land Rover setzte im zurückliegenden Geschäftsjahr 2016/17 erstmals mehr als 600.000 Neufahrzeuge ab und hat damit das beste Jahresergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt.

WHITLEY. Jaguar Land Rover meldet für das am 31. März abgelaufene Geschäftsjahr 2016/2017 einen neuen Verkaufsrekord: Einschließlich der Fahrzeuge des chinesischen Joint-Venture-Partners durchbrach das Unternehmen mit 604.009 Neufahrzeugen (plus 16% gegenüber dem Vorjahr) erstmals die Marke von 600.000 Einheiten. Laut Angaben des Unternehmens trugen besonders die Modelle Jaguar F-Pace und Jaguar XE sowie Range Rover Evoque, Range Rover Sport und Land Rover Discovery Sport zu dem Ergebnis bei.

Sowohl in China (+32%) als auch in Nordamerika (+24%), dem Vereinigten Königreich (+16%) und Europa (+13%) verzeichnete Jaguar Land Rover zweistellige Wachstumsraten; in den übrigen Überseemärkten ging der Absatz um sechs Prozent zurück. Andy Goss, Director Group Sales Operations, zeigte sich mit dem Ergebnis naturgemäß zufrieden: „Damit haben wir nun im nunmehr siebten Jahr in Folge zugelegt. Wir erobern kontinuierlich neue Marktanteile in Schlüsselregionen wie China und Nordamerika.“ Beleg dafür ist auch, dass in den vergangenen zwölf Monaten drei komplett neue Fahrzeuglinien eingeführt wurden.

Hauptmotor des aktuellen Wachstums war Jaguar: Der Absatz der Raubkatzenmarke beschleunigte im abgelaufenen Geschäftsjahr um 83% auf den neuen Rekordwert von 172.848 Einheiten. „Damit ist Jaguar mittlerweile zur am schnellsten wachsenden Marke Europas aufgestiegen“, so Goss. Die Land Rover-Absätze stiegen im Geschäftsjahr 2016/2017 hingegen nur leicht um ein Prozent auf 431.161 Fahrzeuge. Der unverändert starken Nachfrage nach dem Discovery Sport, Range Rover Sport und Range Rover Evoque standen die Produktionsausläufe des ikonischen Defender und des Land Rover Discovery entgegen.

Weiteres Wachstum erhofft man sich im Unternehmen vom neuen Range Rover Velar, der im März auf dem Genfer Autosalon als Weltpremiere vorgestellt wurde und ab dem Spätsommer die Lücke zwischen Evoque und Range Rover Sport schließen soll. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL