AUTOMOTIVE BUSINESS
ÖAMTC E-Moped Sharing-Flotte startet in die neue Saison © ÖAMTC

Das Geschäftsgebiet umfasst die Bezirke 1, 4 bis 9 sowie Teilbereiche der Bezirke 2, 3, 20 und ausgewählte Zonen in Wien 10, 21 und 22.

© ÖAMTC

Das Geschäftsgebiet umfasst die Bezirke 1, 4 bis 9 sowie Teilbereiche der Bezirke 2, 3, 20 und ausgewählte Zonen in Wien 10, 21 und 22.

Redaktion 28.05.2020

ÖAMTC E-Moped Sharing-Flotte startet in die neue Saison

Neue App, zu zweit fahren, Minutenpakete und 24-Stunden Flatrate – die dritte Saison von ÖAMTC easy way bringt viele Neuerungen mit sich.

WIEN. Endlich wieder raus und mobil sein – ein Bedürfnis, das nach wochenlangen Ausgangsbeschränkungen umso mehr besteht. Mit ÖAMTC easy way, dem E-Moped Sharing-Angebot des Mobilitätsclubs, ist das ganz einfach möglich. Nachdem die ersten Lockerungen erfolgten, zuletzt auch die Gastronomie wieder geöffnet wurde und demnächst die Bäder folgen, startet nun auch die E-Moped-Flotte in die dritte Saison. „Wir haben die vergangenen Wochen intensiv genutzt, um entsprechende Hygienemaßnahmen in die Wege zu leiten und der neuen App den letzten Schliff zu geben. Nun ist es so weit – 300 E-Mopeds stehen innerhalb des Geschäftsgebietes in Wien wieder zum Sharen bereit“, so Ernst Kloboucnik, ÖAMTC-Landesdirektor für Wien, Niederösterreich und Burgenland. 
 
Die neue ÖAMTC easy way App ist ab sofort im App- und Google Play Store verfügbar. Bestands- und Neukunden (bei Neuaktivierung entfallen einmalig 13 Euro) erhalten bis 30. Juni 60 Freiminuten geschenkt – damit lässt es sich ganz easy in den Frühling starten. Sind die Gratis-Minuten verbraucht, düst man um günstige 23 Cent pro Minute durch die Stadt. Für kurze Zwischenstopps gibt’s die Möglichkeit einer Park-Funktion um 13 Cent je Minute. 
 
Neu zu Saisonstart sind auch Minuten-Pakete und eine 24-Stunden-Flatrate. Damit kommt der Mobilitätsclub einem Wunsch vieler User aus dem Vorjahr nach. In der neuen Saison muss man außerdem auf einen Beifahrer nicht verzichten: Ab sofort ist es auch gestattet, zu zweit am E-Moped Platz zu nehmen. Safety first – wie schon in den Jahren zuvor befinden sich im Top-Case Helme in zwei unterschiedlichen Größen. Hier werden auch Unterziehhauben sowie Desinfektionstücher zur Reinigung von Lenker und Helm-Visier verstaut. Darüber hinaus wird die Flotte vom ÖAMTC easy way-Serviceteam, das sich auch um den Akku-Tausch kümmert, regelmäßig gereinigt und desinfiziert. „Mit unserem Sharing-Angebot steuern wir somit auch in der dritten Saison wieder einen Puzzlestein für einen bunten, sicheren, günstigen und CO2-schonenden Mobilitätsmix in Wien bei“, so der ÖAMTC-Landesdirektor.
  
Der Schlüssel zum Sharing-Angebot des Mobilitätsclubs ist die ÖAMTC easy way App. Hat man sie auf sein Smartphone geladen, wird man durch einen kurzen Aktivierungsprozess begleitet. Man benötigt ein Foto des Führerscheins, ein Selfie, eine Kreditkarte und eine E-Mail-Adresse. Diese Infos werden direkt aus der App an das ÖAMTC-Mobilitätszentrum in Wien geschickt und dort geprüft. Ist alles in Ordnung, wird der Nutzer innerhalb von wenigen Minuten freigeschaltet. Einmal registriert, geht es bei jeder weiteren Miete ganz schnell: App starten, E-Moped auswählen und schon kann man losfahren. Abgerechnet wird monatlich im Nachhinein. Das Angebot können ÖAMTC-Mitglieder und Nicht-Mitglieder ab 18 Jahren mit einem Moped- oder B-Führerschein nutzen. (jz)
 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL