AUTOMOTIVE BUSINESS
Österreich-Team verstärkt © ViveLaCar

Country Manager Rainer Aspan, Gründer und CEO Mathias R. Albert sowie Co-Gründerin und COO Florine von Caprivi (v.l.).

© ViveLaCar

Country Manager Rainer Aspan, Gründer und CEO Mathias R. Albert sowie Co-Gründerin und COO Florine von Caprivi (v.l.).

Redaktion 11.02.2022

Österreich-Team verstärkt

Unter der Führung von Rainer Aspan als neuem Country ­Manager startet ViveLaCar jetzt eine starke Händleroffensive.

WIEN. Verstärkung beim Wiener Mobility Fintech Start-up ViveLaCar: Rainer Aspan übernahm zum 1. Februar die neu geschaffene Position Country Manager und berichtet an Martin Rada, Co-Gründer und Geschäftsführer der ViveLaCar Wien GmbH.

Der 48-Jährige Aspan kennt sich bestens aus im Automobilgeschäft: Den Anfängen im Handel folgten 20 Jahre erfolgreiche Arbeit bei der Opel Aus­tria GmbH in den Bereichen Vertrieb, Aftersales und Marketing, zuletzt als Gebietsverkaufsleiter für Wien, Burgenland, Steiermark und Kärnten.


Angebot weiter etablieren

Das Unternehmen hat mit einem Auto-Abo unter Einbeziehung des Handels ein völlig neues Geschäftsmodell entwickelt und etabliert. Nun geht es in den kommenden Monaten vor allem darum, das neue Angebot noch stärker im Markt zu verankern und weitere Händler sowie Kunden davon zu überzeugen.

„Ich freue mich auf meine Aufgabe bei ViveLaCar, weil ich Auto-Abo als stark wachsende und zukunftsträchtige Mobilitätslösung in Österreich etablieren möchte”, so Rainer Aspan, Country Manager Österreich. Neben der Anpassung der Prozesse an das schnelle Wachstum steht eine intensive Händleransprache und -betreuung auf dem Plan. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL