AUTOMOTIVE BUSINESS
Offensive im „War for Talents“ © Porsche Holding

Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy, und Paul Gahleitner, Personalleiter der Porsche Holding.

© Porsche Holding

Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy, und Paul Gahleitner, Personalleiter der Porsche Holding.

Redaktion 07.11.2019

Offensive im „War for Talents“

Die Porsche Holding Salzburg und die WU Wien entwickelten gemeinsam den MBA-Lehrgang „Mobility Management“, der vor wenigen Tagen startete.

SALZBURG. In enger Zusammenarbeit mit der WU Executive Academy hat die Porsche Holding den MBA-Lehrgang „Mobility Management“ ins Leben gerufen, der Mitte Oktober startete. Im sogenannten War for Talents ergreift das Unternehmen damit die Initiative und bildet ihre Talente selbst weiter – der Lehrgang ist genau auf die individuellen Bedürfnisse der Porsche Holding als Europas größtes Automobilhandelshaus zugeschnitten. Ziel ist es, Mitarbeiter mit dieser Bildungsmaßnahme fit für zukünftige Herausforderungen zu machen.

„Der Automobilhandel befindet sich derzeit in einem noch nie dagewesenen Umbruch. Themen wie Digitalisierung, neue Technologien und innovative Mobilitätskonzepte verändern unser Geschäft“, sagt Hans Peter Schützinger, Sprecher der Porsche Holding Geschäftsführung. „Wir brauchen top-ausgebildete Mitarbeiter, die bei uns die Mobilität der Zukunft entwickeln und erfolgreich umsetzen.“

„Die bestmögliche Weiterbildung unserer Talente ist uns als international tätiges Unternehmen, aber auch mir persönlich ein zentrales Anliegen. Daher möchten wir hier nichts dem Zufall überlassen“, so Paul Gahleitner, Personalleiter der Porsche Holding. „Die WU Executive Academy hat mit dem MBA Mobility Management ein attraktives Gesamtpaket geschneidert, das unseren Bedürfnissen optimal Rechnung trägt. Ich bin mir sicher, dass wir sehr von dieser Kooperation profitieren werden, wenn es darum geht, die Fragen der Zukunft zu beantworten.“

Neben klassischen Management-Themen wie Leadership, Finance und Marketing gibt es vier aufeinanderfolgende Phasen, die für die Porsche Holding und die internationale Mobilitätsbranche von zentraler Bedeutung sind: Global Change, Transforming Business, Performing Through Innovation sowie Driving the Future. Ein weiteres Highlight sind die beiden Field-Trips, die die Studierenden nach China und Israel führen. Eine Besonderheit des neuen Lehrgangs ist die enge Vernetzung zwischen den Studierenden und Führungskräften der Porsche Holding. 30 Top-Führungskräfte aus unterschiedlichen Porsche Holding-Ländern absolvieren mit den MBA-Teilnehmern ein eigenes Executive-Programm und bringen sich damit nicht nur aktiv in die Weiterbildung der Top-Talente ein, sondern schaffen dabei ein einheitliches Verständnis für die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens. Die Teilnehmer des Lehrgangs kommen aus bis zu 28 verschiedenen Ländern, in denen die Porsche Holding tätig ist.

„Wir sind stolz, dass die Porsche Holding als Europas erfolgreichster Autohändler auf die Qualität der WU Executive Academy vertraut“, so Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy, über die Zusammenarbeit. „Wir haben gemeinsam ein nachhaltiges Programm entwickelt und freuen uns sehr auf eine langjährige fruchtbare Zusammenarbeit.“ (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL