AUTOMOTIVE BUSINESS
Peugeot präsentierte stärkstes Serien-Modell aller Zeiten © Automobiles Peugeot
© Automobiles Peugeot

Redaktion 28.01.2020

Peugeot präsentierte stärkstes Serien-Modell aller Zeiten

Als PS-stärkstes Peugeot Serien-Modell aller Zeiten verspricht der Peugeot 3008 Hybrid4 mit Allradantrieb Fahrspaß, kombiniert mit umweltfreundlicher Hybrid-Technologie.

WIEN. Der Peugeot Auftritt auf der Vienna Autoshow 2020 vom 16.-19. Jänner stand mit fünf Österreichpremieren ganz im Zeichen der Elektrifizierungsoffensive. Neben den rein elektrischen Versionen des neuen Peugeot 208 und 2008 lag der Fokus insbesondere auf den leistungsstarken Hybrid-Modellen: Als PS-stärkstes Peugeot Serien-Modell aller Zeiten verspricht der Peugeot 3008 Hybrid4 mit Allradantrieb Fahrspaß kombiniert mit umweltfreundlicher Hybrid-Technologie. Auch der Peugeot 508 Hybrid und 508 SW Hybrid bieten dem Kunden die Möglichkeit, flexibel zwischen Verbrennungsmotoren und elektrifizierten Antrieben zu wählen – ganz im Sinne des Mottos „The Power of Choice“.

Mit vielen neuen Modellen und starken Mobilitätsangeboten war Peugeot 2020 auf Österreichs größter Autoshow in Wien vertreten. Zwei reine Elektromodelle, drei Plug-In Hybride und das Concept Car Peugeot e-Legend elektrisierten den Peugeot Messestand in Halle C.

Peugeot 3008 GT Hybrid4 – Österreichpremiere des stärksten Serien-Modells der Marke aller Zeiten
Der neue Peugeot 3008 GT Hybrid4 erzielt eine Gesamtleistung von 220 kW (300 PS). Sie stammt aus einer Kombination des 1.6 l PureTech-Benzinmotors mit 147 kW (200 PS) und zwei Elektromotoren (vorn/hinten), die 81 kW (110 PS) beziehungsweise 83 kW (112 PS) bereitstellen. Rein elektrisch fährt das Modell 55 km weit nach WLTP-Norm. Trotz der hohen Antriebsleistung – die den 3008 GT Hybrid4 aktuell zum stärksten Peugeot Serien-Modell aller Zeiten macht – stößt der SUV lediglich 30-32 Gramm CO2 pro km aus. Als Hybridvariante mit Allradantrieb ist der Peugeot 3008 GT Hybrid4 zunächst ausschließlich im höchsten Ausstattungsniveau GT erhältlich. Dabei ist er mit modernsten Fahrerassistenzsystemen ausgestattet, die auch im neuen Peugeot 508 zum Einsatz kommen. Dazu zählt beispielsweise der Adaptive Geschwindigkeitsregler ACC mit Stop&Go-Funktion inklusive Spurpositionierungsassistenten.

Österreichpremiere Peugeot 508 Hybrid und Peugeot 508 SW Hybrid: Drei Ausstattungsvarianten für die Hybridversionen des neuen Flaggschiffs
Der Peugeot 508 Hybrid und der Peugeot 508 SW Hybrid sind jeweils mit zwei Motoren ausgestattet: einem 1.6 l PureTech-Benzinmotor mit 133 kW (180 PS) und einem Elektromotor mit bis zu 81 kW (110 PS). Dadurch entwickeln sowohl der Peugeot 508 Hybrid als auch der Peugeot 508 SW Hybrid eine kumulierte Leistung von 165 kW (225 PS) bei niedrigen CO2-Emissionen von weniger als 35 Gramm pro Kilometer. Die beiden Modelle erzielen rein elektrisch eine Reichweite von 54 (Limousine) und 52 (Kombi-Variante) Kilometern nach WLTP.
Für den Peugeot 508 Hybrid und Peugeot 508 SW Hybrid stehen jeweils drei Ausstattungslinien zur Wahl: Die breite Kernausstattung Allure bietet unter anderem eine Rückfahrkamera mit 180°-Umgebungsansicht und einen multifunktionalen HD-Touchscreen mit 10 Zoll (25,4 cm). Bei Wahl der GT-Line erhalten die Modelle zahlreiche optische Aufwertungen wie einen Kühlergrill im Rennflaggenmuster und einen schwarzen Dachhimmel. In der hochwertigsten Ausstattungslinie GT gehören unter anderem die Alcantara®-Sitzbezüge in Greval-Grau zur Serienausstattung. Optional in allen drei Ausführungen ist das Nachtsicht-System Night Vision, das die Straßensituation bei Nacht im Kombiinstrument abbildet. (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL