AUTOMOTIVE BUSINESS
Pierer Mobility hebt die Prognosen an © Rudi Schedl
© Rudi Schedl

Redaktion 03.09.2021

Pierer Mobility hebt die Prognosen an

MATTIGHOFEN. Die Pierer Mobility des oberösterreichischen Industriellen Stefan Pierer hat ihre Umsatzprognose fürs laufende Geschäftsjahr 2021 neuerlich gesteigert. Grund dafür ist eine anhaltende gute Nachfrage nach motorisierten Zweirädern weltweit, wie das Unternehmen vor wenigen Tagen mitteilte.

Bisher lagen die Umsatzerwartungen bei 1,85 bis 1,95 Mrd. €, nunmehr sind es indes 1,9 bis 2,0 Mrd. €. Die restlichen Prognosen behielt Pierer Mobility bei.
Im ersten Halbjahr 2021 hatte das Unternehmen seinen Motorrad-Verkauf fast verdoppeln können: Weltweit wurden 176.045 Motorräder der Marken KTM, Husqvarna und GasGas verkauft, der Absatz stieg damit um 95%. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL