AUTOMOTIVE BUSINESS
Pierer stockt bei Leoni auf © KTM

Mit der Akquisition stärkt Pierer Mobility sein Standing am automobilen Zuliefermarkt.

© KTM

Mit der Akquisition stärkt Pierer Mobility sein Standing am automobilen Zuliefermarkt.

Jürgen Zacharias 18.02.2021

Pierer stockt bei Leoni auf

Der heimische Motorradhersteller erhöht seine Anteile am deutschen Zulieferer von fünf auf zehn Prozent.

MATTIGHOFEN. Der oberösterreichische Motorrad-Hersteller Pierer Industrie AG hat seine Beteiligung an dem angeschlagenen Nürnberger Autozulieferer Leoni von fünf auf zehn Prozent aufgestockt. Das geht aus einer Pflichtmitteilung hervor. Pierer Industrie ist vor allem für die Marke KTM bekannt und gehört mehrheitlich dem Unternehmer Stefan Pierer. Das Leoni-Paket ist an der Börse rund 40 Mio. € wert. Stefan Pierer hält über seinen Rennsport-Zulieferer Pankl auch die Mehrheit am deutschen Autozulieferer SHW mit Sitz in Aalen.

Zuletzt hatte die KTM-Muttergesellschaft mit guten Zahlen für 2020 aufhorchen lassen. Das Ergebnis nach Steuern sank zwar um rund ein Viertel (27%) auf 69,4 Mio. €, aufgrund des langen Lockdowns im Frühjahr zeigte man sich aber trotzdem zufrieden. Auch das Betriebsergebnis (EBIT) fiel von 131,7 auf 107,2 Mio. €. Der Umsatz stieg dagegen leicht von 1,52 auf 1,53 Mrd. € an, die Zahl der abgesetzten Motorräder lag mit 270.407 kanpp unter dem Jahr 2019, als 280.099 Zweiräder abgesetzt werden konnten. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL