AUTOMOTIVE BUSINESS
Plus bei Welt-Marktanteil © Renault Communications

Einer der Erfolgsgaranten: Der Renault Clio gehörte im ersten Quartal bei Renault zu den bestverkauften Modellen.

© Renault Communications

Einer der Erfolgsgaranten: Der Renault Clio gehörte im ersten Quartal bei Renault zu den bestverkauften Modellen.

Redaktion 10.05.2019

Plus bei Welt-Marktanteil

Renault kann trotz eines Absatzrückgangs von 5,6 Prozent im ersten Quartal seinen Welt-Marktanteil um 0,1 Prozent steigern.

PARIS. Die Renault Gruppe hat im ersten Quartal 2019 einen Umsatz von 12,527 Mrd. € erzielt (–2,7 Prozent bei unveränderten Wechselkursen). Die weltweiten Zulassungen der Gruppe (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge) sanken im gleichen Zeitraum um 5,6 Prozent auf 908.348 verkaufte Fahrzeuge. Der Gesamtmarkt ging um 7,2 Prozent zurück. Für das Gesamtjahr 2019 rechnet Renault trotzdem mit einem Umsatzplus.

Der Welt-Marktanteil der Renault Gruppe zeigte sich in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 robust und stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,1 Prozentpunkte auf 4,1 Prozent.

Zuwächse in Europa

In Europa stiegen die Verkäufe der Renault Gruppe um 2,0 Prozent – dank der starken Performance der Modelle Renault Clio, neuer Dacia Duster, Renault Zoe und den leichten Renault-Nutzfahrzeugen. Der europäische Gesamtmarkt war hingegen um 2,4 Prozent rückläufig.

Außerhalb Europas verzeichnete der Hersteller Verkaufszuwächse insbesondere in Brasilien mit einem Plus von 29,4% und einem neuen Rekord-Marktanteil von 8,9 Prozent. Auch in Argentinien und der Türkei gewann die Renault-Gruppe gegenüber dem ersten Quartal 2018 Marktanteile. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL