AUTOMOTIVE BUSINESS
Schritt nach Portugal © Porsche Holding

Die Porsche Holding Salzburg hat ihre Geschäftstätigkeiten nun auch auf Portugal ausgedehnt.

© Porsche Holding

Die Porsche Holding Salzburg hat ihre Geschäftstätigkeiten nun auch auf Portugal ausgedehnt.

Redaktion 24.10.2019

Schritt nach Portugal

Die Porsche Holding Salzburg begann vor wenigen Tagen die Importeurstätigkeit für die Volkswagen-Konzernmarken in Portugal.

SALZBURG/AZAMBUJA. Die Porsche Holding Salzburg (PHS), Europas größtes Automobilhandelsunternehmen, hat am 15. Oktober 2019 den portugiesischen Importeur Sociedale de Importação de Veículos Automóveis (SIVA) übernommen und trägt damit die Marktverantwortung für die Marken Volkswagen Pkw, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Skoda, Bentley und Lamborghini in Portugal. Gleichzeitig ging auch die Soauto, die importeurseigene Einzelhandelsgesellschaft, mit elf Einzelhandelsbetrieben in Lissabon und Porto an die PHS über.

In einer Pressekonferenz vor wenigen Tagen in Azambuja hob Hans Peter Schützinger, Sprecher der Geschäftsführung der PHS, die bisherigen Leistungen des traditionellen Importeursunternehmen SIVA hervor und sagte: „Wir freuen uns auf diese neue Aufgabe hier in Portugal. Wir stoßen auf ein starkes und kompetentes Team, mit dem wir unser internationales Vertriebs-Know-how teilen und damit die SIVA gemeinsam wieder an die Erfolge vergangener Jahre heranführen wollen.“

Die SIVA und Soauto beschäftigen heute 650 Mitarbeiter, die alle von der PHS übernommen werden. Sie wird auf die Erfahrung des bestehenden Managements zurückgreifen. Pedro de Almeida, Mitglied der bisherigen Geschäftsführung der SIVA, wird gemeinsam mit Viktoria Kaufmann-Rieger den Importeur als Geschäftsführer leiten. Kaufmann-Rieger sammelte in der PHS bereits internationale Managementerfahrung im Großhandel und war zuletzt als Geschäftsführerin in Kolumbien tätig. Pedro de Almeida betonte: „Dies ist ein sehr wichtiger Moment für die Zukunft von SIVA. Die Porsche Holding gibt uns nun die Möglichkeit, unsere Handelsorganisation mit den besten Marken, den besten Teams und jetzt dem besten Automobilhandelsunternehmen wieder auf Kurs zu bringen.“ Und Kaufmann-Rieger ergänzte: „Mit der finanziellen Stärke der PHS können wir ein neues Kapitel von SIVA in Portugal beginnen. Wir planen, in der Zukunft in das aktuelle Geschäftsmodell, in unsere Geschäftspartner sowie in die neuen und zukünftigen Mobilitätslösungen zu investieren. Für uns steht die langfristige, wirtschaftliche und nachhaltige Wachstumsstrategie für unser gesamtes Geschäft im Mittelpunkt.“

Der für Einzelhandel zuständige Geschäftsführer in der PHS, Rainer Schroll, strich die weiterhin hohe Bedeutung des Einzelhandels hervor und kündigte an, in den kommenden Jahren mehr als 20 Mio. € in den Ausbau und die Modernisierung, sowie in die IT der Einzelhandelsbetriebe der Soauto zu investieren und erklärte: „Wir werden in Lissabon einen neuen, modernen Mehrmarkenbetrieb errichten und damit auch zum Ausdruck bringen, wie ernst wir dieses neue Engagement in Portugal nehmen.“

Die Verantwortung als Geschäftsführer für das Einzelhandelsgeschäft der Soauto wird weiterhin José Duarte tragen, gemeinsam mit Mario De Martino, dessen kaufmännische Karriere ebenfalls innerhalb der PHS begann und der zuletzt Finanzleiter in Chile war. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL