AUTOMOTIVE BUSINESS
Siemens beteiligt sich an US-Ladestationsnetz von VW © Electrify America

Ziel von Eletrify America ist es, bis 2026 sein Angebot auf rund 1.800 Ladestationen und 10.000 Schnellladegeräte zu verdoppeln.

© Electrify America

Ziel von Eletrify America ist es, bis 2026 sein Angebot auf rund 1.800 Ladestationen und 10.000 Schnellladegeräte zu verdoppeln.

Jürgen Zacharias 08.07.2022

Siemens beteiligt sich an US-Ladestationsnetz von VW

Der deutsche Konzern investiert einen dreistelligen Millionenbetrag in die VW-Tochter „Electrify Amercia“ – das Geld soll in den Ausbau der E-Auto-Ladeinfrastruktur fließen.

RESTON / VIRGINIA / WOLFSBURG. Der deutsche Autobauer Volkswagen hat einen Mitinvestor für sein Netz von Elektro-Ladestationen in den USA gefunden. Der deutsche Technologiekonzern Siemens beteiligt sich mit einem dreistelligen Millionenbetrag an der 2017 ins Leben gerufenen Initiative „Electrify America” und bekommt dafür einen Minderheitsanteil an der VW-Tochter. Insgesamt erhält „Electrify America“ eine Kapitalspritze von 450 Mio. USD (438 Mio. €). Damit soll der Ausbau des größten und für Elektrofahrzeuge aller Hersteller öffentlichen Schnell-Ladenetzes in Nordamerika vorangetrieben werden.

„Mit unserer zusätzlichen Investition in Electrify America verleihen wir der E- Mobilität in Nordamerika einen weiteren Schub und wachsen in unserem Geschäftsfeld Laden und Energie konsequent“, so Thomas Schmall, Volkswagen- Konzernvorstand für Technik und CEO von Volkswagen Group Components. „Ziel ist es, die Ladeinfrastruktur von Electrify America bis 2026 mehr als zu verdoppeln und auf 1.800 Standorte und 10.000 Schnelllader zu erweitern. Der Einstieg von Siemens bestätigt unsere Elektrifizierungsstrategie, Lade- und Energielösungen flächendeckend zur Verfügung zu stellen – und das für Kunden aller Elektrofahrzeuge. Siemens ist uns bei diesem Vorhaben mit seinem Know-how und Portfolio ein wichtiger strategischer Technologie-Partner.“

„Diese strategische Partnerschaft mit Electrify America ist eines der größten Investments von Siemens im Bereich der Elektromobilität und zielt darauf ab, das Wachstum eines offenen eMobility-Ökosystems in den Vereinigten Staaten und Kanada voranzutreiben“, sagt Veronika Bienert, CEO von Siemens Financial Services. „Unsere einzigartige Fähigkeit, Finanz- und Technologie-Know-how unter dem Dach von Siemens zu kombinieren, trägt dazu bei, Schlüsselindustrien zu dekarbonisieren, den Übergang zu nachhaltiger Mobilität zu beschleunigen und dies auf eine Weise zu tun, die für alle zugänglich ist.“ (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL