AUTOMOTIVE BUSINESS
Starkes Jahr für Ford © Ford

Insgesamt konnte Ford im vergangenen Jahr in Österreich 21.861 Fahrzeuge (14.022 Pkw und 7.839 Nfz) ausliefern.

© Ford

Insgesamt konnte Ford im vergangenen Jahr in Österreich 21.861 Fahrzeuge (14.022 Pkw und 7.839 Nfz) ausliefern.

Redaktion 15.01.2021

Starkes Jahr für Ford

Der Hersteller konnte 2020 die Zahl seiner Verkäufe das fünfte Jahr in Folge steigern und einen Marktanteil von 7,7 Prozent einfahren.

WIEN. Die Ford Motor Company (Austria) GmbH lässt mit guten Zahlen für das Krisenjahr 2020 aufhorchen: Der herausfordernden Situation zum Trotz konnte der Hersteller seinen Marktanteil in Österreich auf 7,66% (Pkw+Nfz) steigern, mit einem Absatzplus von mehr als 2% konnte sogar das fünfte Wachstumsjahr in Folge erreicht werden.

Im Nutzfahrzeugsegment gelang es Ford mit einem Marktanteil von 21,34% (eine Steigerung von acht Prozent gegenüber 2019) sogar, erstmals an die Branchenspitze zu fahren.



Langfristiges Ziel erreicht

„Wenn mir Anfang des Jahres jemand erzählt hätte, was alles 2020 auf uns zukommt, hätte ich ihn für verrückt erklärt”, resümiert Danijel Dzihic, Generaldirektor Ford Austria. „Wir haben in der Krise wahre Stärke bewiesen und wachsen zum fünften Mal in Folge – seit der Nachkriegszeit ist uns so ein Erfolg nicht mehr gelungen.”

„Und dann gelingt uns auch noch das absolute Highlight und wir werden tatsächlich erstmalig Nummer 1 bei den Nutzfahrzeugen”, sagt Dzihic weiter. „Vor ein paar Jahren hat man uns für dieses Vorhaben noch belächelt, inzwischen haben wir bewiesen, dass Ford hartnäckig und nachhaltig Strategien verfolgt, um ans Ziel zu kommen.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL