AUTOMOTIVE BUSINESS
Stellantis freut sich über Marktführerschaft © Opel Automobile GmbH

Stallantis verfügt in seinem Portfolio über zahlreiche leichte Nutzfahrzeuge – dazu zählt auch der Opel Combo.

© Opel Automobile GmbH

Stallantis verfügt in seinem Portfolio über zahlreiche leichte Nutzfahrzeuge – dazu zählt auch der Opel Combo.

Jürgen Zacharias 29.04.2021

Stellantis freut sich über Marktführerschaft

Der Autohersteller verkauft mit seinen Marken Citroen, Fiat Professional, Opel und Peugeot hierzulande die meisten leichten Nutzfahrzeuge.

WIEN. Stellantis kann in Österreich auf sehr gute Ergebnisse im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen zurückblicken. Im ersten Quartal wurden von den Kunden der Marken Citroen, Fiat Professional, Opel und Peugeot insgesamt 3.402 Einheiten erstmals zum Verkehr zugelassen. Dies bedeutet einen Marktanteil von 28,87 Prozent und somit die Markführerschaft in Österreich. Stellantis konnte dabei seine Absatzahlen im Vergelcih zum ersten Quartal 2020 um 80,67% steigern. Der Gesamtmarkt für leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen wuchs im gleichen Zeitraum um 45,97 Prozent auf 11.783 Einheiten.

Silvia Rieger, Managing Director Stellantis Austria, dazu: „Ich freue mich sehr, dass sich unsere Ergebnisse bei den leichten Nutzfahrzeugen so gut entwickeln. Die Nachfrage von Unternehmen nach unseren Produkten wird auch weiter anhalten. Einerseits gibt es derzeit viele Vorziehkäufe aufgrund der ab 1. Juli gültigen neuen NoVA-Regelung für Nutzfahrzeuge. Und außerdem ist der Umstieg auf ein Elektro-Nutzfahrzeug für immer mehr Unternehmen sehr attraktiv. Mit unseren vier Marken können wir ein breites Spektrum an hochwertigen Nutzfahrzeugen, inklusive Elektro-Nutzfahrzeugen, anbieten.“ (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL