AUTOMOTIVE BUSINESS
 Tesla schreibt endlich schwarze Zahlen © Tesla

Tesla-Chef Elon Musk durfte sich nach 13 x Quartalsminus in Folge nun endlich über ein positives Quartalsergebnis freuen.

© Tesla

Tesla-Chef Elon Musk durfte sich nach 13 x Quartalsminus in Folge nun endlich über ein positives Quartalsergebnis freuen.

Jürgen Zacharias 02.11.2016

Tesla schreibt endlich schwarze Zahlen

Der US-amerikanische Elektroautohersteller konnte in den vergangenen drei Monaten seine Umsätze verdoppeln und erstmals einen Quartalsgewinn vorlegen.

PALO ALTO. Tesla freute sich zuletzt öffentlich über ein Absatzplus von 70% im Sommer – mit einem positiven Quartalsergebnis rechneten aber wohl selbst die größten Optimisten nicht. Den negativen Erwartungen zum Trotz schrieb der US-amerikanische Elektroauto-Pionier nun erstmals nach 13 x Quartalsminus in Folge schwarze Zahlen: Von Juli bis September konnte Tesla seinen Umsatz laut eigenen Angaben auf 2,3 Mrd. USD (rund 2,15 Mrd. €) mehr als verdoppeln und einen Quartalsüberschuss von 21,9 Mio. USD (20,1 Mio. €) erzielen.

Laut Tesla-Chef Elon Musk sei der Erfolg auf neue Rekordauslieferungen und vor allem auf den Verkauf von Emissionspunkten zurückzuführen. Diese sogenannten zero emission vehicle credits erlauben anderen Herstellern, auf den Bau von strombetriebenen Fahrzeugen zu verzichten, und brachten dem Elektroautobauer offiziellen Angaben zufolge 139 Mio. USD (120 Mio. €) ein.

Einen weiteren Schub für das Geschäft erwartet sich Tesla nun durch sein neues, für die Massenfertigung geplantes Model 3, für das der Hersteller zuletzt noch frisches Kapital aufnehmen wollte. Laut Musk werden diese zusätzlichen Finanzmittel nun „nicht mehr benötigt“ – der Erfolg sei ein deutliches Zeichen dafür, dass das Geschäftsprinzip funktioniere.

Der Gewinn im Quartal könnte zudem auch Kritiker besänftigen, die von Musks Plänen weniger überzeugt sind: Binnen drei Jahren die Produktion von Elektroautos zu verzehnfachen sowie dem Kunden ein umweltschonendes System anzubieten, das mit Solarzellen auf dem Dach beginnt und mit dem Elektroauto in der Garage endet. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL