AUTOMOTIVE BUSINESS
Volkswagen steigt auf die Kostenbremse © APA/dpa-Zentralbild/Arno Burgi
© APA/dpa-Zentralbild/Arno Burgi

Redaktion N/A

Volkswagen steigt auf die Kostenbremse

WOLFSBURG. Volkswagen senkt angesichts der sich eintrübenden Weltkonjunktur und der hohen Investitionen in die Elektromobilität seine mittelfristige Wachstumsprognose. Konzernchef Herbert Diess und Finanzvorstand Frank Witter bestätigten vor wenigen Tagen zwar die Renditeziele für die nächsten Jahre, der Hersteller müsse sich dafür aber stärker anstrengen.

VW plant demnach weitere Einsparungen, obwohl der Hersteller nach dem Dieseldebakel mit manipulierter Software – der bislang Kosten von mehr als 30 Mrd. € verursacht hat – schon ordentlich auf die Kostenbremse gestiegen ist und unnötige Investitionen vermeidet. Den Absatz zu pushen, stehe auf der Prioritätenliste nicht mehr ganz oben, sagte Witter. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL