AUTOMOTIVE BUSINESS
Weltpremiere der C-Klasse © Mercedes-Benz

Erfolgsmodell: Die neue Mercedes-Benz C-Klasse soll die hohen Verkaufszahlen der Bauserie nochmals toppen.

© Mercedes-Benz

Erfolgsmodell: Die neue Mercedes-Benz C-Klasse soll die hohen Verkaufszahlen der Bauserie nochmals toppen.

Redaktion 23.02.2018

Weltpremiere der C-Klasse

Die C-Klasse, die erfolgreichste Baureihe von Mercedes, startet mit umfangreichen Modifikationen in ihr fünftes Produktionsjahr.

GENF/STUTTGART. Neben A- und G-Klasse sowie dem neuen viertürigen Mercedes-AMG GT Coupé steht die Weltpremiere der neuen C-Klasse als Limousine und T-Modell mit neuen Benzin- und Dieselmotoren sowie als Plug-in-Hybridmodelle im Mittelpunkt des Auftritts von Mercedes-Benz beim diesjährigen Automobilsalon in Genf.

Die C-Klasse der aktuellen Generation war im vierten Verkaufsjahr das Volumenmodell von Mercedes-Benz: Über 415.000 Einheiten wurden 2017 von Limousine und T-Modell zusammen weltweit verkauft.

Assistenzsysteme aufgewertet

Das Exterieur- und Interieurdesign wurde nun stilvoll überarbeitet, die elektronische Architektur ist gänzlich neu. Auf Wunsch gibt es ein volldigitales Instrumenten-Display und Multimediasysteme mit maßgeschneiderten Informations- und Musikangeboten. Auch die Assistenzsysteme profitieren von der neuen E-Architektur und sind jetzt auf dem Stand der S-Klasse. In bestimmten Situationen ist auch ein teilautomatisiertes Fahren möglich. Außerdem nutzt die C-Klasse Karten- und Navigationsdaten für Assistenz-Funktionen.

Neu in der C-Klasse sind die optional erhältlichen Multibeam LED-Scheinwerfer mit je 84 einzeln ansteuerbare LED. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema