AUTOMOTIVE BUSINESS
Zuwächse in allen Bereichen © Magna International

Magna konnte in den ersten neun Monaten 2017 seine Umsätze um mehr als fünf Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 steigern.

© Magna International

Magna konnte in den ersten neun Monaten 2017 seine Umsätze um mehr als fünf Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 steigern.

Redaktion 16.11.2017

Zuwächse in allen Bereichen

Der Automobilzulieferer Magna konnte in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres seinen Umsatz und seinen Gewinn steigern.

OBERWALTERSDORF/AURORA. Die Geschäfte von Magna brummen weiterhin: Der kanadische Autozulieferer hat bis Ende September sowohl im dritten Quartal als auch in den neun Monaten des heurigen Geschäftsjahres Umsatz und Gewinn gesteigert. Und auch im Werk in Graz stiegen im Zeitraum Juli bis September die Erlöse, und zwar um satte 55% auf 781 Mio. USD (674 Mio. €), wie der Konzern vor wenigen Tagen mitteilte.

Das starke Plus von Magna Steyr wird im Zwischenbericht mit dem Start der BMW-5-Serie begründet, nachdem 2016 die Produktion von Mini Countryman und Paceman ausgelaufen war.

Von Jänner bis September stiegen damit die Erlöse des gesamten Magna-Konzerns um mehr als fünf Prozent auf 28,56 Mrd. USD (24,64 Mrd. €) nach 27,19 Mrd. USD (23,46 Mrd. €) im Vorjahreszeitraum. Der bereinigte operative Gewinn (EBIT) des Automobilzulieferers kletterte folgedessen von 1,55 Mrd. USD (1,34 Mrd. €) auf 1,65 Mrd. USD (1,42 Mrd. €). (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL