LUXURY BRANDS & RETAIL
Ein wahres Schmuck-Kästchen © Meister (4)

Die Gestaltung des Stores ist edel und modern und bietet damit die perfekte Bühne für die Schmuckkreationen des Schweizer Traditionsunternehmens.

© Meister (4)

Die Gestaltung des Stores ist edel und modern und bietet damit die perfekte Bühne für die Schmuckkreationen des Schweizer Traditionsunternehmens.

britta biron N/A

Ein wahres Schmuck-Kästchen

In der Zürcher Innenstadt hat die renommierte Schmuckmanufaktur Meister eine neue Monobrand-Boutique eröffnet.

Zürich. Flagship-Stores gewinnen auch in der Schmuckbranche immer mehr Bedeutung. Meisterschmuck betreibt bereits vier eigene Boutiquen – an den beiden Manufakturstandorten im Schweizer Wollerau und Radolfzell in Deutschland sowie in Luzern und Innsbruck – und hat vor Kurzem eine weitere eröffnet.

Die Schmuckboutique befindet sich im Haus Select am Limmatquai 16. Das Wohn- und Geschäftshaus war 1839/1840 vom Zürcher Architekten Daniel Pfister auf teilweise historischen Grundmauern als Hotel du Lac erbaut worden und beherbergte ab den 1930er-Jahren ein Kino sowie das legendäre Café Select.

Sortiment und …

Während der letzten drei Jahre wurde das mittlerweile unter Denkmalschutz stehende Gebäude komplett renoviert, von allen sti­listisch unpassenden baulichen Änderungen der letzten Jahrzehnte befreit und präsentiert sich jetzt wieder als architektonisches Juwel der Zürcher City.
„Wir glauben auch in Zeiten der Digitalisierung nach wie vor an das Einkaufserlebnis vor Ort ”, sagt Fabian Meister, der das seit 1897 bestehende Traditionsunternehmen leitet. „Viele Kunden haben auch heute noch ein großes Bedürfnis nach fachkundiger Beratung und dem Live-Erleben der Produkte.”
Die Möglichkeiten der digitalen Technik nutzt man aber natürlich auch – sogar sehr gekonnt. Einerseits mit einer 3D-Wand mit Hunderten Diamantfacetten, die in dem modern und geschmackvoll eingerichteten neuen Laden ein optisches Highlight setzt, andererseits mit der WeddingRing-App. Mit ihrer Hilfe kann ein Großteil des umfassenden Ring­sortiments digital „anprobiert” und in 3D von allen Seiten betrachtet werden. Über die App oder die Marken-Website gelangt man zudem direkt zum Ring-Konfigurator, mit dem alle Verlobungs-, Trau- und Memoireringe nach den persönlichen Wünschen gestaltet werden können; ein praktisches Feature dabei ist, dass der jeweilige Preis in Echtzeit angezeigt wird.
„Dieser Service bietet dem Kunden ein nahezu reales Erlebnis und wird deshalb sehr oft genutzt. Man kann sich alle Zeit der Welt nehmen, sein neues Lieblingsstück nach seinem Geschmack, aber auch seinem Budget zu kreieren”, so Meister ­weiter.

… Services für hohe …

Verlobungs-, Trau- und Memoireringe, die das Herzstück der Marke bilden, stehen in der neuen Boutique im Fokus, daneben wird aber auch das restliche Sortiment präsentiert, wobei das Attribut angesichts der Fülle nicht ganz passend ist.
Dazu gehören die Girolle-Drehringe, die schon zwei Mal mit dem renommierten Red Dot Design-Award ausgezeichnet wurden.
Formschön präsentieren sich auch Colliers, Ohrschmuck, Armbänder und Ringe der Woman’s Collection.

… Ansprüche

Auch das männliche Bedürfnis nach schmucken Accessoires wird gestillt. Neben Manschettenknöpfen und Schlüsselanhängern gibt es Armreifen und -bänder, Ringe sowie außergewöhnliche Anhänger, die nicht nur dekorativ sind, sondern auch praktische Funktionen aufweisen, wie der Kompass oder die Sonnenuhr aus Titan und 18karätigem Gold.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL