LUXURY BRANDS & RETAIL
Neues e-Flaggschiff © PantherMedia/Arne Trautmanna

Den Geschmack der konsumfreudigen jungen Chinesen zu treffen, wird für Luxusmarken zum entscheidenden Erfolgsfaktor.

© PantherMedia/Arne Trautmanna

Den Geschmack der konsumfreudigen jungen Chinesen zu treffen, wird für Luxusmarken zum entscheidenden Erfolgsfaktor.

britta biron N/A

Neues e-Flaggschiff

Der Richemont-Konzern und die Alibaba Group machen in China gemeinsame Sache.

Genf/Mailand/Hangzhou. Designerfashion und edle Accessoires, hochkarätiger Schmuck und feine Uhren, teure Kosmetik und Nobelparfüms – der Wunsch nach diesen Luxusartikeln ist bei Chinesen besonders stark ausgeprägt. Laut einer heuer veröffentlichten Studie von McKinsey entfielen im Vorjahr 32% des weltweiten Umsatzes der Luxusbranche auf chinesische Käufer, 2025 werden es 40% bzw. 168 Mrd. € sein. Die Analysten von Bain rechnen für heuer mit einem Umsatzplus von 20%.

China ist der …

Was und wie die Chinesen einkaufen, ist die Benchmark, an der man sich orientieren muss. Im Fokus stehen vor allem die Jungen, die in Zukunft das Nobelbusiness noch stärker als bisher prägen wird, deren Kaufverhalten und Vorlieben sich von jenem der Elterngeneration aber deutlich unterscheiden. Klingende Markennamen sind ihnen weniger wichtiger als Design, Material, Handwerk und Preis. Und sie kaufen häufiger im Inland und online.

… entscheidende …

Geht es nach Richemont und Alibaba, dann soll künftig der im Oktober eröffnete Flagship Store von Net-à-Porter im Tmall Luxury Pavilion die Top-Adresse für die jungen Luxusshopper in China sein.
Er ist die erste operative Maßnahme von Feng Mao, dem Joint Venture, das 2017 von der Richemont-Tochter Yoox Net-A-Porter (YNAP) und chinesische e-Commerce-Giganten gegründet wurde. „Damit eröffnen wir unseren Kunden einen neuen Zugang zu den führenden Luxusmarken der Welt und bieten ein gehobenes, nahtloses und umfangreiches Einkaufserlebnis. Der Launch des Flagship-Stores ist aber nur der Beginn einer auf Langfristigkeit ausgelegten Partnerschaft, von der sowohl die Konsumenten als auch die Unternehmen profitieren werden”, ist Jiang Fan, Präsident von Taobao und Tmall, überzeugt, und Richemont-CEO Jérôme Lambert ergänzt: „Die Zusammenarbeit wird neue Standards im e-Commerce für die Luxusbranche setzen.”

… Schlüsselmarkt

Aktuell umfasst das an den Geschmack der Zielgruppe exakt angepasste Sortiment Damen- und Herrenmode sowie Uhren, Schmuck und Accessoires von mehr als 130 Luxus- und Designerbrands, wie Brunello Cucinelli, The Row, Balmain, Isabel Marant, Jimmy Choo, Tom Ford, Cartier, Baume & Mercier, IWC, Jaeger-LeCoultre, Panerai, Piaget, Roger Dubuis, Vacheron Constantin, Chloé, Dunhill oder Montblanc. Weitere Marken sowie auch exklusiv für den Online-Store designte Kapsel-Kollektionen werden noch folgen. Neben dem Warenangebot sind auch die Gestaltung der e-Stores sowie die Services – etwa personalisierter Content, Goodies für VIP-Kunden, Zahlung per Alipay – ganz auf den Geschmack der chinesischen Kunden abgestimmt.
„Sie sind der Motor des weltweiten Geschäfts mit Luxusartikeln”, sagt Jessica Liu, General Manager von Tmall Fashion und Luxury.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL