LUXURY BRANDS & RETAIL
Schmuck trifft moderne Kunst © www.stefanjoham.com

Claudia und Michael Kruzik starten mit einem einzigartigen Luxury Concept-Store.

© www.stefanjoham.com

Claudia und Michael Kruzik starten mit einem einzigartigen Luxury Concept-Store.

Redaktion N/A

Schmuck trifft moderne Kunst

Neue Wege Juwelier Kruzik setzt im neuen Geschäft ein besonderes Konzept um

Wien. Laut der KMU Forschung Austria sind die Umsätze des Juwelier-Einzelhandels im ersten Halbjahr 2019 um 1,4% gestiegen. Hört man sich aber in der Branche um, ist der Optimismus verhalten. Monobrand-Boutiquen der großen Uhren- und Schmuckmarken und vor allem Online-Stores sind eine starke Konkurrenz, gegen die man sich behaupten muss.

Die Strategien sind dabei höchst unterschiedlich und reichen vom Ansetzen des Rotstifts, über eigene E-Commerce-Aktivitäten, Neuordnung des Sortiments, den Ausbau von Service und Kundennähe bis zur Entwicklung ganz neuer Geschäftsideen.
Auf Letzteres setzt das 1865 gegründete Wiener Familienunternehmen Juwelier Kruzik mit seinem kürzlich eröffneten sechsten Geschäft.

Kunstvoller Mix

Die Boutique liegt im Hietzinger Galileihof und ist sowohl hinsichtlich der Gestaltung als auch des Warenangebots eine unkonventionelle Symbiose von Juwelier, Design­store und Kunstgalerie.
Präsentiert wird Schmuck von renommierten Marken wie Tamara Comolli, Messika, DoDo oder Serafino Consoli sowie in der separaten Wedding Lounge im ersten Stock Verlobungs- und Trauringe aus dem eigenen Atelier und von der Wiener Nobelmarke Collection Ruesch.
Weiters gibt es Lederwaren und Schreibgeräte von Montblanc, Schmuck- und Uhrensafes von Buben & Zörweg, Manschettenknöpfe von Deakin & Francis, Silberaccessoires von Giovanni Raspini, Glaskunst der venezianischen Manufaktur Venini, Special Editions der Champagnermarke Laurent Perrier, Vintage- und Sammleruhren bekannter Marken und moderne Kunst, wie etwa die „Fine Art Bag”-Skulpturen von Fred Allard, und Gemälde von Simon Quendler. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL