RETAIL
dm startet Hilfsaktion für ukrainische Flüchtlinge © dm
© dm

Redaktion 07.03.2022

dm startet Hilfsaktion für ukrainische Flüchtlinge

Kunden haben dann die Möglichkeit, in allen österreichischen Filialen symbolische Produktpakete zu spenden.

WALS. Der Ukraine-Konflikt bewegt auch hierzulande und weckt eine große Hilfsbereitschaft. dm drogerie markt hat nun eine österreichweite Initiative ins Leben gerufen, an der sich auch dm Kundinnen und Kunden beteiligen können. „Wir bei dm sind von den Vorgängen in der Ukraine und von dem unermesslichen Leid, das die Menschen in Folge des Krieges erleiden müssen, sehr betroffen. Deswegen wollen wir nach Kräften einen Beitrag leisten, um diesen Menschen zu helfen“, so dm-Geschäftsführer Harald Bauer. Bereits 2015 konnten mit der „dm Flüchtlingshilfe“ auf diesem Weg Produktpakete im Wert von über 500.000 € für Flüchtlinge aus Krisengebieten gespendet werden.

Flüchtlingshilfe an der dm-Kassa
Ab Montag, 7. März 2022, können dm Kunden direkt an der Kassa symbolische Produktpakete im Wert von fünf, zehn oder 20 € spenden. dm wandelt den gesamten Spendenerlös in Produkte für betroffene Familien um und liefert sie zusammen mit namhaften Hilfsorganisationen dorthin, wo sie benötigt werden. Dabei werden die Waren zum Einkaufspreis abgegeben – so ist garantiert, dass der gesamte Spendenerlös bei den Flüchtlingen ankommt. Die Organisation und Logistikkosten werden von dm getragen. „Darüber hinaus wird dm die Flüchtlingshilfen auch mit finanziellen Mitteln unterstützen“, sagt Bauer.

Erster Lkw mit 19.000 Produkten auf dem Weg
Zum Start der Hilfsaktion erfolgte gestern eine erste Lieferung mit über 19.000 Produkten an die ukrainisch-slowakische Grenze. Aktuell werden vor allem Babynahrung, Babywindeln und Babyfeuchttücher benötigt. In den direkten Nachbarstaaten der Ukraine – in der Slowakei, in Ungarn und in Rumänien, wo dm mit einem eigenen Filialnetz präsent ist – leistet das Unternehmen bereits seit mehreren Tagen Unterstützung für eintreffende Flüchtlinge über örtliche NGOs.

Zusätzlicher Urlaubstag für Freiwilligenarbeit
Viele Organisationen benötigen derzeit Unterstützung bei der Verpackung von Hilfsgütern und der Vorbereitung von Unterkünften. In den kommenden Wochen rechnet man mit einem steigenden Bedarf an Freiwilligen für die Betreuung der Hilfsinitiativen. Die dm-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter wurden bereits eingeladen, ihren „mehr vom leben tag“ in diesem Sinne zu nutzen. Der „mehr vom leben tag“ ist ein zusätzlicher Urlaubstag, den dm seinen Mitarbeitern für Freiwilligenarbeit und damit verbundene persönliche Weiterentwicklung schenkt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL