Sie sind hier

Die umgekehrte Pyramide – so bleiben Leser dran!

Die umgekehrte Pyramide – so bleiben Leser dran!

2 Likes 21 11 2018
Sie wollen die Verweildauer auf Ihrer Seite verbessern und auch mit langen Texten überzeugen? Die umgekehrte Pyramide macht’s möglich!

Das Leseverhalten unterscheidet sich grundlegend zwischen analogen und digitalen Medien. Bei Onlinetexten werden Texte überflogen und ganze Zeilen ausgeblendet. Dieses sogenannte F-Lesemuster verlangt einen speziell auf digitale Medien angepassten Schreibstil. Die Lösung dafür stammt – wie fast alles, wenn es um guten Content geht – aus dem klassischen Print-Journalismus. Und sie funktioniert online jedoch besser denn je.

Umgekehrte Pyramide – Was ist das?

 

Die umgekehrte Pyramide ist ein Textschema, in dem Informationen nach Relevanz gestaffelt angeordnet sind. Die essentiellsten Informationen werden zuerst präsentiert, genaue Ausführungen stehen weiter unten.

Überschrift und Einleitung müssen den Kern des Textes klar darstellen, denn sie sind die ersten Kontaktpunkte mit Leserinnen und Lesern. Klassische W-Fragen (Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum?) müssen hier bereits geklärt sein. Es gilt, die Hauptaussage des Textes in wenigen Worten zusammenzufassen – keine leichte Aufgabe! Wie Sie nun zu einem erfolgreichen Text kommen, erfahren Sie im aktuellen FRESH CONTENT BLOG

http://fresh-content.at/umgekehrte-pyramide-so-bleiben-leser-dran/

 

Fresh Content - Pixabay/rawpixel