Werbeagenturen

Projekt von

644 Ansichten0 Gefällt
Kunde:
NÖVOG - Niederösterreichische Verkehrsorganisationsges.m.b.H.
Branche:
Freizeit/Kultur/Kunst/Sport
Kampagnenart:
Event
Erstellungsdatum:
2016-03-31
Tags:
Diverses

Personen

  • Mag. A. Zwickl
    Auftraggeber
  • W. Übl, Mag. K. Braune
    Kundenbetreuung
  • A. Wölfler
    Creative Director
  • E. Heigl
    Art Director
  • A. Svec, D. Fischelschweiger
    Grafik
  • A. Wölfler
    Text
  • Tonstudio Friedrich
    Tonstudio

Eröffnung der neuen Wachaubahn 2016

Aufgabenstellung

Die neuen Triebfahrzeuge werden offiziell durch Landesrat Dr. Erwin Pröll und Landesrat Mag. Karl Wilfing in Betrieb genommen. Als UNESCO-Weltkultur- und Naturerbe bedarf es auch einer gebührenden Eröffnung. Neben Gästen des Landes NÖ begrüßen auch der Geschäftsführer der NÖVOG Dr. Gerhard Stindl und der Bürgermeister der Gemeinde Spitz Dr. Andreas Nunzer die neuen Triebfahrzeuge der Wachaubahn. Festreden und Interviews finden auf den leeren Schienen statt, die Triebfahrzeuge fahren erstmals in den Bahnhof ein und werden durch Herrn Propst Prälat KR Mag. Maximilian Fürnsinn und Herrn Sen. Mag. Karl-Jürgen Romanowski gesegnet. Die neuen goldenen Triebfahrzeuge starten mit den Gästen die erste Fahrt. Briefing durch den Kunden: Präsentation der neuen Triefahrzeuge und Inszenierung eines medienwirksamen Events. Die Jungfernfahrt wird mit mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrat Mag. Karl Wilfing stattfinden. Das Eröffnungsevent ist geplant mit einer Segnung direkt in Spitz, die erste Fahrt wird von Spitz nach Dürnstein und retour geführt. Teilnehmer: Vertreter der Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien. 400 Teilnehmer werden erwartet. Ziel: Eine medienwirksame Inszenierung der neuen Wachaubahn.

Lösung

Die neuen Fahrzeuge würden „genau unseren Ansprüchen“ entsprechen, freute sich der Geschäftsführer der NÖVOG, Dr. Gerhard Stindl: „Sie sind modern, mit großen Fenstern ausgestattet und klimatisiert.“ „Das größte Highlight liefert uns zur Zeit wieder mal die Natur – die Marillenbäume stehen in voller Blüte“, sagte der Geschäftsführer der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, Mag. Bernhard Schröder. Der Spitzer Bürgermeister Dr. Andreas Nunzer betonte die Bedeutung der Wachaubahn für die Region: „Es gibt eine sehr starke emotionale Beziehung zu ,unserer‘ Wachaubahn.“ Die Wachaubahn verläuft auf einer Streckenlänge von 34 Kilometern zwischen Krems und Emmersdorf und ist seit 2000 Teil des UNESCO-Weltkultur- und Naturerbes. Die Saison 2016 startet am 16. April und läuft bis 26. Oktober an Samstagen, Sonn- und Feiertagen sowie von 2. Juli bis 25. September täglich. Die neuen Triebwagen präsentieren sich im goldenen Design der NÖVOG samt Wachaubahn-Logo und verfügen über einen offenen, transparenten Innenraum und großzügig verglaste Fensterflächen. Für den Einsatz auf der Wachaubahn wurden die Triebwagen mit einer Klimaanlage und extra Platz für Fahrräder ausgestattet. Wir haben auf die Werte der Wachau gesetzt und die neue Wachaubahn in den Mittelpunkt des Unesco-Weltkulturerbes gesetzt. Das Transparent-Zelt am Bahnhof in Spitz gab den Blick auf die Weinrieden, die Donau und die neue Wachaubahn frei. Traditionell wurde das Programm gestaltet. Trachtengruppen mit Goldhaubenträgerinnen, Blasmusik, einer Kindertanzgruppe und ein Volksmusik-Ensemble sorgten für ein stimmungsvolles Programm. Gastronomisch wurden die Gäste mit den weltberühmten Wachauer Weine und Wachauer Schmankerl verköstigt.

Bilder

EröffnungWachaubahn EröffnungWachaubahn

Diverses

EröffnungWachaubahn EröffnungWachaubahn

Diverses

EröffnungWachaubahn EröffnungWachaubahn

Diverses

EröffnungWachaubahn EröffnungWachaubahn

Diverses

EröffnungWachaubahn EröffnungWachaubahn

Diverses

EröffnungWachaubahn EröffnungWachaubahn

Diverses

EröffnungWachaubahn EröffnungWachaubahn

Diverses

EröffnungWachaubahn EröffnungWachaubahn

Diverses

EröffnungWachaubahn EröffnungWachaubahn

Diverses