AUTOMOTIVE BUSINESS
Preisverleihung © ÖAMTC/APA-Fotoservice/Juhasz

Marcus-Preisträger 2020 Pierre Deneus (Opel), Max Egger (Skoda), Bernhard Bauer (Mercedes-Benz), Gilbert Haake (Kia), Oliver Schmerold (ÖAMTC-Direktor), Christian Halper (Tesla), Raphael Gaillard (Peugeot), Moderator Christian Nehiba, Richard Mieling (Audi) und Heiko Twellmann (Toyota, v.l.).

© ÖAMTC/APA-Fotoservice/Juhasz

Marcus-Preisträger 2020 Pierre Deneus (Opel), Max Egger (Skoda), Bernhard Bauer (Mercedes-Benz), Gilbert Haake (Kia), Oliver Schmerold (ÖAMTC-Direktor), Christian Halper (Tesla), Raphael Gaillard (Peugeot), Moderator Christian Nehiba, Richard Mieling (Audi) und Heiko Twellmann (Toyota, v.l.).

Redaktion 20.03.2020

Preisverleihung

ÖAMTC vergab Automobilpreis „Marcus” für beste Pkw-Neuerscheinungen in fünf Kategorien.

WIEN. Am 13. März wurde zum achten Mal der Marcus vergeben. 41 Automodelle, die 2019 auf den österreichischen Markt gekommen sind, wurden dafür von ÖAMTC-Experten geprüft und bewertet. Bei der Entscheidungsfindung stand und steht der Nutzen für die Neuwagenkäufer im Vordergrund.

„Der Marcus soll Autokäufern Orientierung bei der größer werdenden Vielfalt an Fahrzeugen und Antriebskonzepten bieten”, erklärte ÖAMTC-Direktor Oliver Schmerold. „Der aktuellen Entwicklung Rechnung tragend, haben wir die Kriterien und Preiskategorien weiterentwickelt und aus den Kriterien Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Klimafreundlichkeit für jede der fünf Fahrzeugkategorien einen Gesamtsieger errechnet.”

Zahlreiche Kriterien

Mit je einem Marcus ausgezeichnet wurden der Opel Corsa (Kategorie Kleinwagen), der Toyota Corolla/Corolla Touring Sports (Kompaktklasse), das Tesla Model 3 (Mittelklasse), der Kia e-Soul (SUV & Crossover) sowie der Mercedes EQC (Luxusklasse).

Grundlage für die Wirtschaftlichkeitsbewertung waren Verbrauchsmessfahrten der Redakteure des ÖAMTC-Mobilitätsmagazins auto touring. Die Neuheiten wurden dazu auf einer vor Jahren entwickelten, idealtypischen Verbrauchsrunde getestet, dabei wurde deren praxisgerechter Energieverbrauch ermittelt; zusätzlich flossen der Listenpreis, die Kilometerleistung und der Wertverlust in die Bewertung ein.
Bei den Sicherheitsmerkmalen wurde die Serien-Ausstattung anhand von 30 definierten Merkmalen bewertet und bei der Klimafreundlichkeit die Neuheiten mit dem geringsten CO2-Ausstoß ausgezeichnet. Bei Elektroautos wurde dazu ein aus dem Stromverbrauch errechnetes CO2-Äquivalent herangezogen, Basis dafür waren die Verbrauchsmessfahrten der auto touring-Redaktion.

Weitere Auszeichnungen

Ergänzend zur Bewertung der ÖAMTC-Experten, wurde in jeder Fahrzeugkategorie ein zweiter Marcus von den ÖAMTC-Mitgliedern vergeben. Sie konnten aus allen Neuerscheinungen des Jahres 2019 ihren persönlichen Favoriten auswählen und zeichneten den Peugeot 208 (Kleinwagen), den Skoda Scala (Kompaktklasse), den Volvo S60 (Mittelklasse), den Audi Q3 Sportback (SUV & Crossover) sowie den Audi e-tron (Luxusklasse) aus.

Von einer unabhängigen Experten-Jury wurde außerdem das von Mazda in Serie gebrachte Brennverfahren HCCI (Homogene Kompressionszündung, englisch Homogeneous Charge Compression Ignition) mit dem „Wegweiser” als besonders zukunftsweisendes Konzept aus dem Automobilbereich ausgezeichnet. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL