AUTOMOTIVE BUSINESS
Actros new: Weltpremiere © Mercedes-Benz Trucks

Kurz vor Beginn der IAA in Hannover präsentierte Mercedes-Benz Lkw-Chef Stefan Buchner den neuen Actros in Berlin.

© Mercedes-Benz Trucks

Kurz vor Beginn der IAA in Hannover präsentierte Mercedes-Benz Lkw-Chef Stefan Buchner den neuen Actros in Berlin.

Redaktion 14.09.2018

Actros new: Weltpremiere

Mercedes-Benz Trucks runderneuert sein Lkw-Flaggschiff Actros – erstmals wird damit teilautomatisiertes Fahren in Serie möglich.

BERLIN. Weltpremiere für den neuen Actros: Schon wenige Tage vor Beginn der IAA präsentierte Mercedes-Benz in Berlin seinen neuen Actros. Hauptspiegel und Weitwinkelspiegel wurden durch die serienmäßige MirrorCam ersetzt. Das System bietet eine stark verbesserte Rundumsicht und besteht aus zwei außen am Fahrzeug angebrachten Kameras und zwei 15 Zoll großen Displays an den A-Säulen im Fahrerhaus.

Bei der Gestaltung des Innenraums und der Bedienelemente folgte Mercedes-Benz dem Prinzip „Inside Out”. Sämtliche Neuentwicklungen wurden vom Fahrer aus gedacht. Auf zwei interaktiven Bildschirmen werden daher serienmäßig alle fahrerrelevanten Basisinformationen und Assistenzsysteme visualisiert. Dank dem neuen Truck Data Center und einer permanenten Verbindung mit der Cloud wird Vernetzung im neuen Actros Realität – die wohl wichtigste Neuerung ist aber der Active Drive Assist.


Mit ihm bringt Mercedes das teilautomatisierte Fahren in Serie. Der neue Active Drive Assist kann selbstständig bremsen, Gas geben und lenken. Anders als Systeme, die nur ab einer gewissen Geschwindigkeit arbeiten, ermöglicht das System erstmals in einem Serien-Lkw teilautomatisiertes Fahren in allen Geschwindigkeitsbereichen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL