Hyundai mit Gewinnsprung© Hyundai
Hyundai konnte im vergangenen Jahr weltweit rund 4,22 Millionen Autos losschlagen.
AUTOMOTIVE BUSINESS Redaktion 02.02.2024

Hyundai mit Gewinnsprung

Das florierende Geschäft mit seinen teuren SUV und Limousinen bescherte dem südkoreanische Autohersteller 2023 einen deutlich höheren Gewinn.

SEOUL. Der südkoreanische Autobauer Hyundai hat im vergangenen Jahr dank wachsender Popularität seiner teureren Modelle einen kräftigen Gewinnanstieg verbucht. Der Überschuss sei 2023 im Jahresvergleich um 54 Prozent auf 12,27 Billionen Won (etwa 8,4 Milliarden Euro) gestiegen, wie Südkoreas Branchenführer vor wenigen Tagen mitteilte.

Im Schlussquartal stieg der Überschuss den Angaben zufolge noch einmal um 29 Prozent auf 2,2 Billionen Won (rund 1,5 Milliarden Euro). Beim Jahresumsatz verzeichnete Hyundai Motor einen Anstieg um 14,4 Prozent auf 162,7 Billionen Won (rund 110 Milliarden Euro). Die Südkoreaner kamen auf 4,22 Millionen verkaufte Autos. Das entsprach einem Plus von 6,9 Prozent.

Die Zuwächse hatte das Unternehmen während des Jahres vor allem auf steigende Verkäufe von SUV und Limousinen seiner Luxusmarke Genesis zurückgeführt. Hyundai ist auch für das neue Jahr zuversichtlich. Zwar sei es schwierig vorauszusagen, wie sich das Geschäftsumfeld entwickeln werde, hieß es in einer Firmenmitteilung. Doch rechne das Unternehmen mit einem Umsatzwachstum um 4 bis 5 Prozent. Beim Absatz peilt Hyundai einen leichten Anstieg auf 4,24 Millionen Autos an.

Der Autohersteller kündigte an, die Investitionen heuer auf 12,4 Billionen Won (8,5 Milliarden Euro) ausbauen zu wollen. Davon seien 4,9 Billionen Won (3,4 Milliarden Euro) für den Bereich Forschung und Entwicklung geplant.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL