AUTOMOTIVE BUSINESS
Lockdown drückte auf den Umsatz © Andrea Allmer/Wikipedia/CC-BY-SA 4.0
© Andrea Allmer/Wikipedia/CC-BY-SA 4.0

Redaktion 29.01.2021

Lockdown drückte auf den Umsatz

GRAZ. Der Autozulieferer Magna Steyr mit seinem Werk in Graz sieht sich gut durch das Corona-Jahr 2020 gekommen, der Produktionsstopp im Frühjahr im Zuge des ersten Lockdowns wurde allerdings nicht ganz aufgeholt. „Der Umsatz wird etwas geringer sein als 2019”, so Frank Klein, Präsident von Magna Steyr. Lieferengpässe durch den Brexit habe es bisher nicht gegeben. Trotz Virus und Briten-Abschieds aus der EU seien alle Aufträge abgearbeitet worden.

Konkrete Zahlen nannte Klein nicht, er verwies aber auf die zuletzt publizierten „guten Zahlen” des dritten Quartals. Dank der Kurzarbeitsregelung habe man die Stammbelegschaft halten können, und auch ein Großteil der Zeitarbeiter sei wieder an Bord. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL