AUTOMOTIVE BUSINESS
Neuer Chef für ÖAMTC Fahrtechnik © ÖAMTC

Der gebürtige Linzer Karl-Martin Studener leitet nun die ÖAMTC Fahrtechnik.

© ÖAMTC

Der gebürtige Linzer Karl-Martin Studener leitet nun die ÖAMTC Fahrtechnik.

Redaktion 05.07.2018

Neuer Chef für ÖAMTC Fahrtechnik

Karl-Martin Studener wechselte am 1. Juli als Geschäftsführer von Ivceo zur ÖAMTC Fahrtechnik.

WIEN. Die ÖAMTC Fahrtechnik hat seit 1. Juli mit Karl-Martin Studener einen neuen Geschäftsführer. In dieser Funktion ist er für alle acht ÖAMTC Fahrtechnikzentren verantwortlich und berichtet direkt an ÖAMTC-Direktor Oliver Schmerold. „Mit Karl-Martin Studener holen wir einen dynamischen Leader an Bord, der viel Erfahrung und neuen Schwung in die ÖAMTC Fahrtechnik bringt“, so Schmerold.
 
Nach dem Wirtschaftsstudium in Wien und Turin startete der gebürtige Linzer eine erfolgreiche Karriere beim Nutzfahrzeughersteller Iveco; dort war der 57-Jährige zuletzt seit 2011 als Geschäftsführer für Österreich und 13 weitere CEE-Länder verantwortlich.
 
Komplettiert wird die neue Geschäftsführung der ÖAMTC Fahrtechnik mit Oliver Krupitza, der seit September 2017 kaufmännischer Direktor des ÖAMTC Wien, Niederösterreich und Burgenland (WNB) ist, wobei diese Aufgabe seine bisherigen Zuständigkeiten ergänzt.
 
Die ÖAMTC Fahrtechnik ist ein Unternehmen im ÖAMTC-Verbund und europaweit ein führendes Unternehmen im Betrieb von Fahrsicherheitszentren. Derzeit betreibt die ÖAMTC Fahrtechnik in Österreich acht Fahrtechnikzentren und ein Offroad-Zentrum. Rund 118.000 Personen haben 2017 ein Fahrtechniktraining absolviert. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL